facebook

5 Top-Schlittelbahnen in der Schweiz

Von: Anne Hörz 11.12.2018 11:44

Jauchzende Kinder, begeisterte Erwachsene und bezaubernde Winterlandschaft vereinen sich beim Schlittelfahren in den Bergen, denn Schlitteln ist mehr als nur eine langweilige Alternative zum Ski- oder Snowboard fahren. Es ist Nervenkitzel pur, Spass für die ganze Familie und eine wunderbare Möglichkeit der Natur zu begegnen – es kommt nur darauf an, die richtige Rodelbahn für Ihren Geschmack zu finden. Aus diesem Grund wollen wir Ihnen eine kleine Auswahl von abenteuerlichen bis kindertauglichen Schlittelbahnen vorstellen: Auf das die Schlittelsaison ein voller Erfolg wird!

1. Für die ganze Familie

Zur Schlittelpiste Rigi geht’s mit einer komfortablen Zahnradbahn ab Goldau oder Vitznau den Berg hinauf. Oben angekommen erwartet Sie als erstes ein beeindruckendes rundum Panorama der Alpen und wer genug gestaunt hat, kann sich auf den insgesamt 4 Pisten von 10 Kilometer Länge vergnügen. Durch die unterschiedlichen Schwierigkeits- und Abenteuergrade ist die Rigi besonders für Familien mit Kindern verschiedenen Altersgruppen geeignet und gegen Gebühr können Sie sich auch spontan für eine Talfahrt entscheiden und Schlitten ausleihen.
Wissenswertes: An bestimmten Abenden wird auch Nachtschlitteln angeboten und das sollten Sie definitiv nicht verpassen!

2. Die Höchste

schlittelbahnen_schweiz.jpg

Auf der Schlittenabfahrt am Gornergrat geht es mit insgesamt 233 Höhenmeter rasant zur Sache. Im Zehn-Minuten-Takt können Sie den steilen Hang hinunterbrausen und mit einem Startpunkt auf 2819 Metern Höhe, ist die Abfahrt am Gornergrat die höchste der Alpen. Damit Sie in diesen Höhen Ihren Schlitten nicht bergauf ziehen müssen, bringt eine Bahn Sie und Ihren Schlitten die 1,5 Kilometer wieder zurück an den Start. Der Spass kann nun von Neuem beginnen und das Alpenpanorama inklusive Matterhorn pfeift nur so an Ihnen vorbei.

3. Die Längste

Die längste Schlittelbahn Europas muss man sich verdienen, denn die unglaubliche 15 Kilometer lange Abfahrt kann nur genossen werden, wenn im Vorab zum Startpunkt gewandert wird. Dieser befindet sich auf knapp 3000 Metern Höhe am Faulhorn und diese Strecke hat es wirklich in sich. Da Sie ganze 1600 Höhenmeter bis ins Tal nach Grindelwald hinter sich lassen, erleben Sie auf der sogenannten „Big Pintenfritz“-Strecke Abenteuer pur. Als kleines Schmankerl gibt zu dem einzigartigen Rodelevent auch noch ein atemberaubendes Panorama dazu und das Erlebnis wird mit der Sicht auf Eiger, Mönch und Jungfrau abgerundet.

4. Gemütlich und rasant

schlittelbahnen.jpg

Auf der sieben Kilometer langen Abfahrt am Kerenzerberg treffen rasantes Tempo und steile Schussfahrten auf gemütliche, geradere Abschnitte. Wer Lust auf Abenteuer hat, sich zwischendurch jedoch erholen und langsam gleitend die bezaubernde Winterlandschaft geniessen möchte, hat auf der Strecke von Habergschwänd bis zur Talstation Filzbach die perfekte Schlittelpiste gefunden. Vor allem die Aussicht über den Walensee und die Churfirsten ist beeindruckend – ein Erlebnis für die ganze Familie.

5. Nachtschwärmer

Bei Nacht den schneebedeckten Abhang hinunter brausen? Nur mit Licht lautet die Antwort in Preda-Bergün, denn dort befindet sich Europas längste beleuchtete Schlittelbahn. Die 6 Kilometer lange, kurvenreiche Strasse kann bis in die Nacht hinein befahren werden und das ohne Gefahr zu laufen von der Piste abzukommen. Auch die Anfahrt zur Schlittelbahn ist atemberaubend, da bereits die Aussicht der Zugstrecke von Bergün nach Preda ein Erlebnis und eine berühmte Strecke des UNESCO-Kulturerbes ist.

Wir wünschen viel Spass und Freude bei Ihrer nächsten Schlittelfahrt!

In unserem Blog finden Sie noch weitere interessante Informationen

Ihr Gruppenhaus.ch Team

Tags: Winter