facebook

5 Vielfältige Langlauf-Routen in der Schweiz

Von: Anne Hörz 25.12.2018 00:00 1 Kommentar
5 Vielfältige Langlauf-Routen in der Schweiz

Langlauf als langweilige und erlebnisarme Fortbewegung? Definitiv nicht, denn Langlauf bietet nicht nur Abwechslung in der Ausübungsart, sondern ist gleichzeitig höchst anstrengend, anspruchsvoll und bereitet grösstes Vergnügen. Wir wollen Ihnen in diesem Blogartikel verschiedene Loipen und Langlaufgebiete für Anfänger und Fortgeschrittene vorstellen.

Sörenberg

Die Panoramaloipe Salwideli am Sörenberg ist eine der schönsten und abwechslungsreichsten der Schweiz. Auf 14 Kilometern können Sie im Klassischen,- oder Skating-Stil das Panorama der geschützten Moorlandschaft auf 1500 Höhenmetern geniessen, doch auch die Loipen für weniger Geübte sind nicht weit. Am Fuss des Rothorns können Sie die sogenannte „Dorfloipe“ von 8 Kilometer oder die „Kleine Loipe“ mit 4 Kilometern nutzen und Ihre Langlauf-Fähigkeiten ausbauen.
Wissenswertes: Ausgangspunt der Loipen ist das Berggasthaus Salwideli. Dort können Sie kostenlos parken sowie den Material-Ausleihdienst nutzen.

Gibswil bei Zürich

Auch für unmotorisierte Langlauffans ist das Gebiet bei Gibswill nutzbar. Vom Bahnhof aus erreichen Sie kurzerhand das Langlaufzentrum Amslen wo sich die Kinder am Schlittenhang vergnügen und die Jugendlichen und Erwachsenen an den Loipen ausprobieren können. Die Panoramaloipe ist das Highlight des Zentrums, da Sie bei gutem Wetter einen tollen Blick über das Zürcher Oberland erhalten. Für weniger geübte Langläufer/innen hat Gibswil die sogenannte „Herz-Loipe“ zur Auswahl, da sie lediglich 4 Kilometer lang und besonders für Herz-Kreislaufpatienten geeignet ist. Wer nach einigen Stunden Fahrt so richtig durchgefroren ist, kann sich ich im Suppenwagen des Langlaufzentrums aufwärmen und stärken.

St. Moritz

St. Moritz im Engadin gilt als der Pilgerort für Langläufer, denn auf den insgesamt 220 Kilometer hochalpinen Langlaufloipen lässt sich das Bergpanorama so richtig aufsaugen. Auf den Strecken kann meistens im klassischen und im skater Stil gelaufen werden und durch die Vielfältigkeit der Bahnen ist für jedes Langlaufherz etwas dabei. Die Highlights neben den schneesicheren Loipen sind zum einen die Gletscherloipe bei der Talstation Diavolezza sowie die Routen über den zugefrorenen Moritz- und den Silvaplanersee.
Wissenswertes: Grossevents wie der Engadiner Skimarathon oder „la Diagonela“ – das traditionelle Langlaufrennen im klassischen Stil – finden ebenfalls in St. Moritz statt.

Davos

snow-3137807_1920.jpg

Die Loipen um Davos sind äusserst vielfältig und von höchst anspruchsvoll bis anfängergeeignet ist alles dabei. Die Loipen sind alle top präpariert, starten direkt im Ort und führen Sie in idyllische Seitentäler. Geeignet sind die meisten Loipen für klassische Langläufer sowie für Skater und als besonderes Schmankerl können Sie auf 18 der ca. 150 Kilometern sogar Ihren Hund mitnehmen. Auch eine 2,5 Kilometer lange beleuchtete Nachtloipe hat täglich bis 21:30 Uhr geöffnet.
Wissenswertes: Die Langlaufsaison der Schweiz wird jährlich in Davos eröffnet.

Andermatt

Das Ursental bei Andermatt bietet ideale Bedingungen für Langlauffans und vor allem die Strecke entlang der Reuss durch die alpine Hochlandschaft ist zu empfehlen. Auf 28 Kilometer können Sie sich mit klassischem und skater Stil austoben, zudem gibt es bei Realp eine Nachtloipe, die es in sich hat. Geöffnet hat sie immer von Montag bis Freitag von 18:00 bis 21:00 Uhr und da Realp noch schneesicherer ist als Andermatt lohnt sich dies auch zu weniger schneesicheren Zeiten.

Wir wünschen viel Freude bei Ihrer kommenden Langlauftour und hoffen für Sie war ein passendes Gebiet dabei!

In unserem Blog finden Sie noch weitere interessante Informationen

Ihr Gruppenhaus.ch Team

Tags: Winter