facebook

Adrenalinkick im Winter - 8 Trendsportarten für die kalte Jahreszeit

Von: Marie Rapp 09.03.2018 08:53
Adrenalinkick im Winter - 8 Trendsportarten für die kalte Jahreszeit

Skifahren und Langlaufen kennt ja jeder. Wir finden: Mal was Neues ausprobieren hat noch niemandem geschadet! Daher ist dieser Artikel vor allem was für Schneefreaks, die keine Angst vor neuen Herausforderungen haben. Welche Schneesportarten sorgen für die richtige Dosis Adrenalin? Wir zeigen Ihnen wirklich aussergewöhnliche Sportarten, die in vielen Winterregionen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Ausprobieren angeboten werden.

Airboarding

Diese schnelle Wintersportart ist nichts für schwache Nerven. Mit einem aufblasbaren Hightech Luftkissen fahren die Airboarder auf dem Bauch den Berg herunter und erreichen bis zu 100 km/h - Adrenalin pur!

Schneekajakfahren

Kajakfahren ist nur was für Wasserratten? Falsch gedacht. Statt flussabwärts wird jetzt die Piste herunter gepaddelt. Dazu wird das Kajak mit Wachs eingerieben und kann so ein Tempo von mehr als 60 km/h erreichen.

Tennis und Golfen auf dem Eis

Tennisspielen auf dem Eis geht auch! Dabei ist der Grundgedanke genau der Gleiche wie beim Tennis auf dem bekannten Spielfeld. Was sich allerdings davon unterscheidet ist, dass die Tennisspieler keine Tennisschuhe tragen, sondern Schlittschuhe. Und dass, wie der Name schon sagt, auf dem Eis und nicht auf einem Tennisfeld gespielt wird. Schlittschuhfahren sollte also gelernt sein.
Auch auf Golfen muss im Winter nicht verzichtet werden. Bei dieser kühleren Alternative wird auf einer präparierten Schneefläche gespielt, Fortgeschrittene Schneegolfer wagen sich sogar auf Gletscher. Der Ball ist nicht weiß, sondern rot oder blau, damit der Ball im Schnee besser zu sehen ist. Außerdem sind die Entfernungen kürzer - dafür bietet der schneereiche Untergrund eine echte Herausforderung!

Snowkiten

Snowkiter lassen sich auf Skiern oder auf dem Snowboard von Lenkdrachen über den Schnee, statt wie gewohnt über das Wasser, ziehen. Dabei werden die verschiedensten Freestyle Tricks ausgeführt. Der Adrenalinrausch ist hier vorprogrammiert, denn der Geschwindigkeitsrekord liegt aktuell bei 112 km/h! Für diejenigen, die den Sport einmal ausprobieren wollen gibt es noch eine gute Nachricht: Vielerorts gibt es Verleih-Stationen für die passende Ausrüstung, wie zum Beispiel in Deutschland auf dem Feldberg.

Biken im Schnee

Fatbiken bezeichnet den Radsport, der gerne abseits von Radwegen betrieben wird und bei dem die Sportler auf Bikes mit überdimensional dicken Rädern die Gegend unsicher machen.
Dieser Trendsport aus den USA hat es nun sogar unter den Wintersport geschafft: Mit den Fatbikes werden jetzt Skipisten heruntergefahren. Auch Snowbiken ist im Winter ein beliebter Sport, bei dem die Bikes durch gezielte Gewichtsverlagerungen gelenkt werden. Ein Snowbike sieht so zwar aus wie ein Fahrrad, statt Rädern hat es jedoch einen Vorder- und einen Hinterski - und ist somit geeignet für jede Piste!

Snakegliss

Als Sknakegliss wird ein Riesenschlitten bezeichnet, der bis zu zehn Personen aufnehmen kann und so vor allem bei längeren Abfahrten für Spaß für die ganze Familie sorgt.

Und zu guter Letzt eine verrückte Wintersportart, die besser nicht nachgemacht werden sollte: Unterwassereishockey. In Neoprenanzügen wird unter der Eisfläche im eiskalten Wasser Eishockey gespielt. Der Puck wird dabei an der Unter- statt an der Oberseite des Eises entlanggeführt. Die Unterwassereishockeyspieler spielen zusätzlich ohne Sauerstoffflasche, geatmet wird an der Oberfläche durch ein Loch im Eis.


Wir hoffen, wir konnten Ihnen ein paar eher unbekannte und lustige Schneesportarten näherbringen, die Sie vielleicht an Ihrem nächsten Ausflug zur Piste mal ausprobieren wollen oder von denen Sie einfach nur überrascht sind, dass es so etwas gibt.

Wir wünschen viel Spaß und einen gesunden Adrenalinrausch im Schnee,

Ihr Gruppenhaus- Team

In unserem Blog finden Sie noch weitere interessante Informationen

Ihr Gruppenhaus.ch Team

Tags: Winter