facebook

Die 9 höchstgelegenen Gruppenhäuser - Teil 2

Von: Anne Hörz 26.05.2020 00:00
Die 9 höchstgelegenen Gruppenhäuser - Teil 2

Sehen Sie hier die 5 nächsten höchstgelegenen Gruppenhäuser über 2200 Metern Höhe im Wallis, Graubünden und dem Berner Oberland.

5. Berghaus Rinderhütte

Berghaus_Rinderhu_tte2.jpg

Den fünften Platz der höchstgelegenen Gruppenhäuser erhält das

Berghaus Rinderhütte mit beinahe ungeschlagenen 2350 Höhenmetern. Die modern ausgestattete Hütte liegt mitten im Skigebiet Torrent ob Leukerbad und ist nur über die Luftseilbahn ab Leukerbad oder mit der Gondel von Albinen aus zu erreichen. Der abgelegene Ort macht den Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis und Aktivitäten wie Skifahren, Winterwandern, Schneeschuhlaufen oder Paragliding tragen ihren Teil dazu bei. Das Berghaus ist auf 50 Personen ausgelegt und die Gäste können sich auf ein reichhaltiges Frühstück und eine grandiose Panoramaaussicht auf Leukerbad und die dahinter liegende Berglandschaft freuen.

6. Berghaus Oberaar

Berghaus_Oberaar1.jpg

Zwischen Berner Oberland und Wallis, in einem von der Sonne verwöhnten Hochtal, liegt das

Berghaus Oberaar – das sechsthöchstgelegene Gruppenhaus mit stolzen 2350 Höhenmetern. Das charmante Steinhaus ist Ausgangspunkt für kühne Gipfeltouren und erlebnisreiche Wanderungen zum Oberaargletscher und bietet Platz für bis zu 35 Personen. Doch nicht nur Wanderungen sind in Oberaar möglich, auch Führungen durch das Kraftwerk des angrenzenden Stausees Oberaarsee, Exkursionen mit dem Mountain Bike oder ein Besuch in der Kristallkluft bietet das Berghaus an. Wer nach einem erlebnisreichen Tag entspannen will, tut dies am besten im Restaurant und geniesst dort nicht nur lokale Spezialitäten, sondern auch die grandiose Aussicht auf die umliegende Gebirgslandschaft mit Löffelhorn, Sidelhorn und Brünberg. Rahael beschreibt ihren Aufenthalt in Oberaar mit den Worten: „Wunderbare Lage, schöne, heimelige Zimmer, eine schöne Terrasse, herrliche Bergwelt, ein Ort zum Wohlfühlen und die Seele baumeln lassen (...).“

7. Berghaus Männdlenen

Berghaus_Ma_nndlenen.jpg

Im Berner Oberland können Sie von 2344 Höhenmetern aus eine grandiose Panoramaaussicht von dem siebthöchsten Gruppenhaus geniessen. Das kleine und einfache

Berghaus Männdlenen besitzt zwei Zimmer mit jeweils 15 Betten und liegt abgelegen inmitten von Bergen der Superlative, nahe des Sägistalsees. Von der Terasse aus haben Sie während des Frühstücks eine atemberaubende Aussicht auf die Roteflue im Norden, das Faulhorn im Osten und das Loucherhorn im Westen und bei gutem Wetter sehen Sie sogar bis hinab ins Tal. Wenn Sie in dem charmanten Sommerhaus (Saison von Mitte Juni bis Ende Oktober) genug von Wanderungen, der vielfältigen Pflanzen- und Tierwelt haben, lohnt sich zudem ein Ausflug zum Brienzer wie auch zum Thunersee, wo Sie im Sommer das kühle Nass, ein leckeres Eis oder etwas Kultur geniessen können.

8. Berghaus Crap Sogn Gion

Berghaus_Crap_Sogn_Gion1.jpg

Im Gruppenhaus des 8. Platzes finden begeisterte Schneesportfans eine gemütliche und charmante Unterkunft auf 2228 Metern über dem Meer. Morgens können Sie direkt in die Berge losstarten und da sich das

Berghaus Crap Sogn Gion direkt im Skigebiet Flims Laax Falera in Graubünden befindet, können Sie den Pulverschnee so richtig geniessen. Mit über 230 Pistenkilometern ist Flims Laax Falera ein schneesicheres Top-Skigebiet, welches keine Wünsche offen lässt. Auch zurück in der Unterkunft können Sie auf Angebote wie Tischkicker und Dart zurückgreifen und den Abend mit einem leckeren Mahl im Restaurant oder beim Relaxen in der Sauna ausklingen lassen. Mit 132 Schlafplätzen bietet Crap Sogn Gion einer Vielzahl an Gruppen einen unvergesslichen Urlaub – allerdings ist das Haus von Mitte April bis Mitte Dezember geschlossen.

9. Gruppenhaus Alpenlodge Kühboden

Gruppenhaus_Alpenlodge_Ku_hboden2.jpg

Den letzten Platz der höchstgelegenen Gruppenhäuser geht an das

Gruppenhaus Alpenlodge Kühboden und das mit dennoch stolzen 2214 Höhenmetern. Mitten auf der Fiescheralp im Kanton Wallis liegt die Unterkunft direkt an der Mittelstation der Luftseilbahnen Fiesch-Eggishorn und bietet Ihnen somit im Winter direkten Einstieg auf die Pisten des Skigebiets Aletsch Arena – bester Pulverschnee ist somit garantiert. Im Sommer ist das moderne Haus idealer Ausgangspunkt für diverse Wanderungen in die Umgebung und auch der Geländespielplatz und die Feuerstelle runden den Sommerurlaub auf der Fiescheralp ab. Für Gesteinsliebhaber und -liebhaberinnen wird von der Alpenlodge zudem eine Mineralexkursion angeboten, bei der Sie nicht nur das grosse Wandernetzwerk, sondern auch Gesteinsarten und geologische Besonderheiten näher kennenlernen können. Mit 88 Schlafplätzen haben Sie in der Alpenlodge die Wahl zwischen einem attraktiven Pensionsangebot oder der Selbstversorgung in der gut ausgestatten Küche, jedoch sollten Sie die Öffnungszeiten bei Ihrer Urlaubsplanung beachten: Sommersaison vom 9. Juni bis 28. Oktober und Wintersaison vom 8. Dezember bis 27. April.

In unserem Blog finden Sie noch weitere interessante Informationen

Ihr Gruppenhaus.ch Team

Tags: ganzjährig möglich