facebook

Feiertagsausflug: Die längste Rodelbahn Europas

Von: Anne Hörz 05.01.2021 00:00
Feiertagsausflug: Die längste Rodelbahn Europas

Knirschende Kufen, stäubender Schnee und grandioses Bergpanorama – Rodeln (oder Schlitteln) ist der Winterspass für die ganze Familie und insbesondere am Faulhorn bereitet dieser Sport grosses Vergnügen, denn dort befindet sich die längste Rodelbahn Europas. Auf 15 Kilometern könnt ihr vor atemberaubender Bergkulisse eine Schlittelpartie der Extraklasse geniessen und euch bei einem Höhenunterschied von 1700 den Wind um die Nase wehen lassen.

Schlittel-Route

person-1196586_1920.jpg

Die berühmt und berüchtigte Rodelstrecke in der Jungfrau-Region des Berner Oberlands führt euch vom Gipfel des Faulhorns auf 2681 bis hinab ins Tal nach Grindelwald. Auf dieser abwechslungsreichen Strecke müsst ihr sanfte Hügel und gerade Strecken genauso meistern wie steile Abhänge und Haarnadelkurven – doch zuvor sollte der Schlitten auch auf den Gipfel des Faulhorns gelangen: Dafür nehmt ihr am besten die Firstbahn von Grindelwald bis nach First auf 2168 Metern Höhe, wo sich ein ungefähr zweistündigen Fussmarsch anschliesst. Durch zauberhafte Winterwälder und vorbei am zugefrorenen Bachalpsee werden knapp 600 Höhenmeter überwunden, bis ihr schliesslich den Faulhorngipfel erreicht. Dort erwartet euch ein atemberaubendes Panorama mit grandiosem Ausblick auf die gegenüberliegenden Berghänge und Gipfel von Wetterhorn, Eiger, Mönch und Jungfrau und belohnt den anstrengenden Aufstieg. Nach reichlichem Staunen beginnt nun die rasante Abfahrt über die Bussalp bis ins Tal hinab nach Grindelwald: Auf 15 Kilometern überwindet die Rodelstrecke 1700 Höhenmeter und verspricht nicht nur Wintervergnügen, sondern auch ein kleines Abenteuer. Ihr benötigt dafür etwas Konzentration, gute Bauchmuskeln und ab und zu ein bisschen Mut – Beine ausstrecken, zurücklehnen und los! Wissenswertes: Schlittel-Insider nennen die berühmte Strecke auch „Big Pintenfritz". Der Name soll von einem Dorfwirt herrühren, der die Strecke nach einer verlorenen Wette eröffnet haben soll.

Übernachtungsmöglichkeiten

Wer dieses spassige Feiertagserlebnis im neuen Jahr mit weiteren Winterwanderungen oder Skiabfahrten kombinieren möchte, sollte einige Tage länger in der Region um Grindelwald verweilen. Als Unterkunft wollen wir euch hierfür das Chalet Teufi, das Clubhaus Baumen und das Alpenhotel Bort empfehlen, doch lest selbst welche Ausstattung, Lage und Atmosphäre die Häuser zu bieten haben.

Ferienhaus Chalet Teufi

Ferienhaus_Chalet_Teufi.jpg

Abgelegen und in ruhiger Umgebung thront das
Chalet Teufi am Hang der Bussalp auf 1198 Metern Höhe bei Grindelwald. Das gemütliche Ferienhaus ist mit seinen 20 Schlafplätzen ideal geeignet für Familien, Ferienlager oder grössere Gruppen und zudem zeichnet sich die Gegend durch ein grosses Sport- und Freizeitangebot für jede Jahreszeit aus. Im Winter ist insbesondere die Nähe zu den Skigebieten Grindelwald First und Grindelwald Wengen zu betonen, wobei letzteres mit seinen 155 Pistenkilometer deutlich mehr Abfahrten zu bieten hat. Olivia würde das Chalet Teufi auf jeden Fall wieder besuchen: „Unser Teamwochenende im Chalet Teufi war dank der tollen Location ein grosser Erfolg! Das Haus hatte alles, was wir brauchten – einen grossen Aufenthaltsraum, eine wunderschöne Aussicht, eine moderne Küche, bequeme Betten und einen reibungslosen Ablauf mit der Hausverwaltung! Vielen lieben Dank – ich kann das Haus nur weiterempfehlen.“

Clubhaus Baumen

Clubhaus_Baumen.jpg

Am Dorfrand von Grindelwald liegt das
Clubhaus Baumen in wunderbarer Sonnenlage auf 1246 Metern Höhe. Das Haus besticht mit einer grandiosen Aussicht auf das Wetterhorn, die Grindelwaldgletscher und die Eigernordwand sowie einer idealen Lage direkt im Skigebiet Grindelwald First. Auch der Wanderweg Bort-Grindelwald führt direkt an dem urigen Holzhaus vorbei und viele weitere Winterwanderungen können vom Haus aus ebenfalls erreicht werden. Die Zufahrt ist trotz Schnee ganzjährig frei, was insbesondere für grosse Gruppen und Selbstkocher von Vorteil ist. Die Küche ist übrigens perfekt ausgestattet und für bietet für aussergewöhnliche Anlässe sogar alles für Raclette und Fondue. Das Clubhaus kann knapp 60 Personen beherbergen und die Betten sind in 10 Mehrbettzimmer und ein Massenlager aufgeteil. Christoph würde mit seiner Gruppe von 50 Personen auf jeden Fall wiederkommen: „Das Lagerhaus war toll und hat uns alles geboten, was wir brauchten. Einzige Ausnahme: Zu wenige Duschen! Kontakt zur Verwaltung war zuvorkommend und unkompliziert, vielen Dank. PS: Das Panorama ist der Hammer!“

Alpenhotel Bort

Alpenhotel_Bort_.jpg

Das stilvolle
Alpenhotel Bort liegt mitten im Wander- und Skigebiet Grindelwald First auf 1560 Metern und ist somit idealer Ausgangspunkt für diverse Wanderungen und Wintersporterlebnisse aller Art. Das Haus liegt zudem direkt neben der Mittelstation der Gondel ins Skigebiet Grindelwald First, welches mit seinen 53 Pistenkilometer Abenteuer für alle Könnerstufen bietet. Das Alpenhotel bietet Platz für 40 Personen, aufgeteilt in zehn Mehrbett- und einem Einzelzimmer und Wolfgang war auf jeden Fall überzeugt: „Unsere Gruppe war sehr zufrieden. Die Qualität der Halbpension und der Service waren ausgezeichnet. Das Niveau der Unterkunft überraschte alle. Super Lage im Skigebiet!“ Wissenswertes: Im Winter ist die Zufahrt zum Alpenhotel nur bis nach Grindelwald frei, ab dort müsst ihr mit der Firstbahn weiter zum Haus fahren.

In unserem Blog finden Sie noch weitere interessante Informationen

Ihr Gruppenhaus.ch Team

Tags: Winter