facebook

Genuss im Freien – was bei einem Picknick im Frühling nicht fehlen darf!

Von: Anne Hörz 01.05.2018 08:23

Wenn die Wiesen wieder grün werden, Sonnenstrahlen die Erde wärmen und überall Vogelgezwitscher zu hören ist, ist es endlich wieder soweit: Die Picknick-Saison ist eröffnet! Ob mit Sandwiches im Wald, auf einer Wiese mit Salat und Obst oder bei einem Badesee mit Muffins und Teigtaschen, der Fantasie sind in Ort- und Essenswahl keine Grenzen gesetzt. Wir wollen Ihnen heute einige Dinge empfehlen, die bei einem gelungenen Frühlingspicknick im Freien nicht fehlen dürfen.

Was unbedingt in den Picknickkorb muss:

Picnic.jpg

Ob als Paar, mit der Familie oder mit Freunden in einer grossen Runde, am besten eignet sich für ein Picknick im freien Fingerfood mit grosser Auswahl: Herzhaftes wie kleine Quiches, Pizzaschnecken oder Teigtaschen können dabei am einfachsten vorbereitet werden und eignen sich besonders gut für Kinder, aber natürlich geniessen auch Erwachsene diese Leckereien. Wer sich eher der Fleischfraktion zugehörig fühlt und vielleicht doch lieber gegrillt hätte anstatt zu picknicken, kann die Fleischlücke jedoch super mit Frikadellen füllen da diese auch kalt im Brötchen oder mit Salat schmecken. Kleine Sandwiches sind auch immer eine tolle Picknick-Möglichkeit, jedoch sollte auf eher kernloses Brot geachtet werden, da dunkles, kerniges Brot über die Zeit des Transportes auseinanderfallen könnte.
Auch Gesundes darf bei einem perfekten Picknick natürlich nicht fehlen und das sind in erster Linie Gemüsesticks, Cocktailtomaten und vorbereitetes Obst, da sich dies hervorragend snacken lässt. Wenn Sie das Obst zuhause vorbereiten, sollten Sie jedoch noch einige Tropfen Zitronen darauf träufeln, da sich so Apfel, Banane und Co nicht bräunlich verfärben und auch das Auge mitessen kann.
Salat ist ein weiteres Muss auf der Picknick-Decke, da er als gesunde, frische Beilage dient und noch dazu einfach vorzubereiten ist. Dabei ist es egal ob Nudel,- Kartoffel,- Grüner,- oder Couscoussalat, jedoch sollten Sie vor allem bei Grünem Salat das Dressing extra in z.B. einem alten Marmeladenglas mitbringen, da sonst die Salatblätter schlapp werden und einfallen.
Tipp: Am besten lässt sich der leckere Schmaus in Tupperdosen oder Frischhaltefolie einpacken; und die Picknick-Profis packen Ihre Vorräte vielleicht sogar noch in eine Kühltasche.

Wichtiges neben dem leckeren Schmaus:

Picnic2.jpg

Die wichtigsten und auch klassischsten Picknickutensilien sind der Picknickkorb und die gemütliche Decke, die auf der Wiese ausgebreitet wird. Falls Sie jedoch ein Frühstücks-Picknick im Sinn haben, lohnt es sich eine Decke mit Beschichtung an der Unterseite zu benutzen, sodass der morgendliche Tau dem Picknick keinen Strich durch die Rechnung macht. Wenn der Tau sich von der Wiese verzogen hat ist es von Vorteil, wenn Sie bei Ihrem Picknick Sonnenschutzmittel und Mückenschutz dabeihaben, da vor allem im Wald oder an Badeseen die Stechmücken zur Plage werden können. Ebenfalls wichtig ist eine Zeckenzange bzw. ein ganzes Notfallset, da sich die kleinen Tierchen vor allem im Gras aufhalten und ahnungslose Picknicker so zum gefundenen Fressen werden.
Was leider oft von Picknickern vergessen wird sind Müllbeutel, doch die Sauberkeit in der Natur ist enorm wichtig, weshalb sie unbedingt in den Picknickkorb gehören. Achten Sie darauf allen produzierten Müll einzusammeln und später in einem Mülleimer zu entsorgen – die Natur wird es Ihnen danken und Sie wollen ja schliesslich auch nicht zwischen alten Dosen, Pappgeschirr und Frischhaltefolie picknicken. Am umweltfreundlichsten ist es natürlich sein eigenes Geschirr mitzubringen und anschliessend zuhause zu spülen, jedoch geht es schnell zu Bruch und ist zudem schwer zu transportieren sobald Sie länger als ein paar Minuten zum Picknickplatz Ihrer Wahl laufen müssen. Aus diesem Grund empfehlen wir Pappgeschwirr oder Servietten, wenn es das Essen zulässt.
Gläser oder Pappbecher zum Trinken sind dagegen weniger wichtig, da es aufgrund von Wespen, Bienen und anderen Insekten sowieso von Vorteil ist, die Getränke geschlossen zu halten. Normale Trinkflaschen oder verschliessbare Kaffeebecher eignen sich dafür am besten.
Wenn Sie nach dem leckeren Picknick-Schmaus noch nicht direkt wieder heimwärts gehen wollen darf natürlich ein gutes Buch oder verschiedene Karten,- und Würfelspiele nicht fehlen. Für die Sportlicheren ist dagegen Federball, Indiaka oder Volleyball die perfekte Verdauungspause vor dem Muffin,- oder Kuchen-Nachtisch.

Wir wünschen Ihnen viel Spass bei Ihrem nächsten Frühlings-Picknick im Freien und natürlich guten Appetit!

In unserem Blog finden Sie noch weitere interessante Informationen

Ihr Gruppenhaus.ch Team

Tags: Sommer