facebook

Gspon Panorama-Bike-Trail

Von: Anne Hörz 27.05.2021 00:00
Gspon Panorama-Bike-Trail

Der Gspon-Trail ist ein abwechslungsreicher Allmountain Juwel mitten in den Walliser Alpen. Von Gspon hinauf auf den Gibidumpass erwartet euch dort eine atemberaubende Abfahrt von über 1800 Höhenmetern, die euch durch das wilde Nanztal bis nach Brig bringt. Die abwechslungsreichen 24 Kilometer des Trails überzeugen durch reines Bike-Vergnügen und eine grandiose Berglandschaft mit Blick auf die Berner und Walliser Alpen.

Übernachtungsmöglichkeiten

Die Region um Gspon ist durchzogen von spannenden Bike-Trails und abwechslungsreichen Wanderungen, weshalb es sich lohnt einige Tage länger im Rhonetal sowie den angrenzenden Tälern zu verweilen. Damit einem entspannten Urlaub nichts im Wege steht, möchten wir euch an dieser Stelle die Ferienhäuser St. Jodern und Tärbinu sowie das Ferienlager Giw vorstellen und empfehlen.

Ferienhaus St. Jodern

Ferienhaus_St._Jodern.jpeg

Im Zentrum des Dorfes Visp liegt das

Ferienhaus St. Jodern auf 650 Höhenmeter mitten in einer grossen und modernen Gartenanlage. Mit über 100 Schlafplätzen in verschiedenen Doppel- und Mehrbettzimmern eignet sich das Haus hervorragend für Familien wie auch für grössere Gruppen und zudem könnt ihr bei der Verpflegung flexibel zwischen Frühstück, Halbpension oder Vollpension wählen. Die Zimmer sind hell und minimalistisch eingerichtet und neben der schönen Gartenanlage könnt ihr in den grossen Aufenthaltsräumen verweilen. Sibylle hat es im St. Jodern definitiv gefallen: „Die Zimmer waren geräumig und sauber. Auch das Essen war lecker und warm. Viel Umschwung und einen tollen Spielplatz in der Nähe hats auch.“
Wissenswertes: Der Einstieg des Gspon Panorama-Trails befindet sich übrigens einige Kilometer südlich des Ferienhauses.

Ferienhaus Tärbinu

Ferienhaus_Ta_rbinu.jpeg

Das

Ferienhaus Tärbinu liegt etwas näher am Trail-Einstieg im südlich gelegenen Visperterminen auf 1350 Metern Höhe, mitten in der Walliser Berglandschaft. Für viele Jahre diente das urige Holzhaus als Schul- und Vereinshaus, heute kann es allerdings über 70 Personen beherbergen und eine gemütliche Urlaubsatmosphäre schaffen. Das Haus ist bestens geeignet für selbstkochende Gruppen oder Familien und überzeugt mit einer grandiosen Aussicht auf die umliegenden Berge und ins tiefer liegende Tal. Auch die Talstation ins Ski- und Wandergebiet Visperterminen ist lediglich 500 Meter vom Haus entfernt und als besonderes Highlight gibt es unweit einen Reblehrpfad mit Informationen zum Heidadorf, seinen Weinen und seiner Bevölkerung. Sandra würde auf jeden Fall wiederkommen: „Wir hatten einen super Aufenthalt im Gruppenhaus Tärbinu. Das Haus ist sehr schön und entsprach unseren Vorstellungen. Die Kontaktaufnahme mit dem Vermieter war sehr einfach. Der Vermieter war sehr freundlich und jederzeit erreichbar. Die Ausstattung der Küche ist auch gut und alle Geräte funktionierten einwandfrei. Sehr schöne Umgebung und der Sportplatz ist zu Fuss in 5 Minuten erreichbar. Alles in allem sehr zufrieden.“

Ferienlager Giw

Ferienlager_Giw.jpeg

Oberhalb von Visperterminen liegt das

Ferienlager Giw direkt bei der gleichnamigen Bergstation auf stolzen 2000 Metern über dem Meer. Das charmante Holzhaus ist ideal für kleinere Gruppen oder grössere Familien und überzeugt seine Gäste nicht nur mit einer fantastischen Aussicht auf die Walliser Bergwelt, sondern auch mit direkter Nähe zum Ski- und Wanderparadies Visperterminens. Auch im Tal seid ihr mit der Bergbahn innerhalb weniger Minuten und natürlich hat das Haus selbst mit seinem grossen Geländespielplatz und dem gemütlichen Aussenbereich Einiges zu bieten. Insgesamt stehen euch im Ferienlager Giw 18 Schlafplätze, aufgeteilt in zwei Mehrbettzimmer und einem Massenlager zur Verfügung und die gut ausgestattet Küche mit Raclette und Fonduegeschirr lässt auch weniger beherzte Selbstkocher:innen nicht im Stich. Karl und seine 11-köpfige Gruppe waren auf jeden Fall begeistert. „Wir fanden das Haus super toll. (...) Die Lage und die Aussicht sind herrlich. Wir werden im nächsten Jahr nochmals kommen.“

Trailbeschreibung

mtb-1169960_1920.jpg

Gspon ist Ausgangspunkt der Allmountain-Tour und liegt auf einer Sonnenterrasse hoch über dem Saastal. Von der Talstation in Stalden ist das Dorf auf knapp 1900 Metern Höhe allerdings in wenigen Minuten mit der Luftseilbahn zu erreichen. Oben angekommen beginnt auch schon der Trail und führt euch entlang der Höhenlinien durch das Naturwaldreservat Sädolwald bis zum Gibidumpass. Dort angekommen habt ihr nicht nur die ersten 6 Kilometer, sondern auch alle 400 Höhenmeter des Aufstiegs geschafft. Als Belohnung eröffnet sich euch am Gibidumpass eine grandiose Aussicht auf die umliegenden Berge der Berner und Walliser Alpen. Wer vor der langen und rasanten Abfahrt noch einen kleinen Zwischenstopp einlegen möchte, sollte dem nahgelegenen Gibidumsee einen Besuch abstatten. Auf einer Fortsstrasse führt euch der Trail anschliessend in steilem aber angenehmem Gelände bergab ins wilde Nanztal. Dort wird der Trail breiter und verläuft so bis zur Schratt weiter, wobei ihr an der schönen Alp Nidristi vorbeikommt. Anschliessend geht die Route in einen langgezogenen Enduro-Trail über, der euch bis hinunter nach Brig-Glis führt. Oberhalb des Dorfes ist der Trail teilweise sehr exponiert, was eine deutliche Temporeduktion fordert, davor und danach lässt er sich allerdings schnell und flüssig befahren. In Brig angekommen laden zahlreiche Restaurants dazu ein, den Bergtag ausklingen zu lassen.

In unserem Blog finden Sie noch weitere interessante Informationen

Ihr Gruppenhaus.ch Team

Tags: Sommer