facebook

Herbstliche Kastanienwanderung in Alto Malcantone

Von: Anne Hörz 10.10.2019 00:00
Herbstliche Kastanienwanderung in Alto Malcantone

Grüne Blätter verwandeln sich in eine feurige Farbenpracht, wärmende Sonnenstrahlen werden seltener und die stacheligen runden Kastanienschalen geben ihre braunen Früchte frei: Der Herbst ist im Anmarsch und um die Natur vor dem Wintereinbruch noch einmal zu geniessen, eignet sich der Kastanienrundweg in der Region Alto Malcantone besonders. Auf 15 Kilometern wandern Sie durch jahrhundertealte Kastanienhaine, wunderschöne Birkenwälder und lernen die verschiedensten Sorten der heimischen Esskastanie kennen.

Routenbeschreibung

Kastanienwanderung_Bild3.jpg

Ausgangspunkt des herbstlichen Rundweges ist die Kirche San Michele im malerischen Arosio. Ihr eindrucksvolles Portal wurde aus Kastanienholz gefertigt und die kleine braune Frucht wie auch die Bäume selbst werden Sie auf den folgenden vier bis fünf Stunden ständig begleiten. Der Weg führt Sie von der Kirche aus sanft bergauf, wobei Sie dem Wegweiser Richtung Sentiero del Castagno folgen sollten. Nach wenigen Höhenmeter befinden Sie sich bereits in dem idyllischen Kastanien- und Birkenwald wo Sie die knorrigen Stämme, die feurigen Blätter und die stacheligen Früchte bestaunen können. In einem sanften Auf und Ab verläuft die Strecke mal durch den Wald, mal über Wiesen und mal an einem Bächlein entlang, bis Sie zuerst Mugena und anschliessend Vezio passieren. Nach den beiden charmanten Bergdörfern erreichen Sie das Highlight des Weges: Ein Aussichtspunkt mit Möglichkeit einer herbstlichen Grillsaison, wobei der Ausblick über die sanften Hügel, die orangenen Wälder und den Monte Rossa einfach atemberaubend ist. Bei wem die Wanderlust nun schon etwas nachgelassen hat, kann den Abstecher über das nächste Dorf – Fescoggia – auslassen und von Vecio über einen Teerweg direkt auf die Zielgerade zurück Richtung Arosio wandern. Wer etwas mehr Wandermuse hat, kann die Kastanienhaine noch länger geniessen und geht via Al Ponte und Arosio Bassa auf einem naturbelassenen Weg zurück ins Dorf.
Wenn Sie auf den 15 Kilometern gut aufpassen, fallen Ihnen die Infotafeln am Wegesrand in den Blick, denn diese informieren Wanderer und Kastanienliebhaber über die beliebte Herbstfrucht, ihre Verarbeitung sowie über das Holz und dessen Verwendung.

Wissenswertes: Wussten Sie, dass in der Region um Alto Malcantone über hundert verschiedene Sorten Kastanien existieren? Viele davon sind sogar essbar und werden in der dortigen Küche zu schmackhaften Leckereien wie Kastanien-Pilz-Suppe, Kastanienspätzle oder Kuchen verarbeitet.

Übernachtungsmöglichkeiten

Jugendherberge_Lugano.jpg

Wer von der atemberaubenden Natur und den zahlreichen Angebote von Wanderungen über Mountain Bike Touren bis hin zu Schifffahrten auf dem Luganer See nicht genug bekommen kann, sollte noch einige Tage länger in der Gegend um Alto Malcantone verweilen. Als Übernachtungsmöglichkeit empfiehlt sich dafür besonders die

Jugendherberge Lugano. Das geräumige Haus befindet sich nur einige Kilometer vom Zentrum des gleichnamigen Ortes entfernt und die umliegenden Berge verleihen der Stadt ihren mediterranen Flair. Als Ausgangspunkt für wunderschöne Ausflüge und Besuche zahlreicher Sehenswürdigkeiten rund um den See, ist die Jugendherberge gut an die öffentlichen Verkehrsmittel angebunden und mit dem leckeren morgendlichen Frühstück können Sie perfekt in einen erlebnisreichen Tag starten.

In unserem Blog finden Sie noch weitere interessante Informationen

Ihr Gruppenhaus.ch Team

Tags: Herbst