facebook

Herbstliche Wanderung auf dem Maderanertaler Höhenweg

Von: Anne Hörz 11.10.2021 00:00
Herbstliche Wanderung auf dem Maderanertaler Höhenweg

Das Maderanertal liegt am nördlichsten Fusse des Gotthardmassivs und zählt mit seiner typischen Alpenflora, den rauschenden Bergbächen und den beeindruckenden Gipfeln zu den beliebtesten Ausflugszielen des Kantons Uri. Auf 15 Kilometern könnt ihr hier die letzten Sonnenstrahlen des Herbstes geniessen und euch von der grandiosen Aussicht auf die umliegenden Gletscher und die Glarner Alpen beeindrucken lassen.

Übernachtungsmöglichkeiten

Wem die 15 Kilometer des Höhenweges nicht genug sind, sollte etwas länger in der Region verweilen und das Maderanertal genauer erkunden. Damit ihr euren Kurzurlaub auch in vollen Zügen geniessen könnt, möchten wir euch hier drei Unterkünfte vorstellen und natürlich auch empfehlen: Das Ferienhaus Carmen, das Gabrielenhaus und das Judohaus Eggberge.

Ferienhaus Carmen

Ferienhaus_Carmen.jpeg

Das Ferienhaus Carmen liegt in Seedorf am südlichsten Zipfel des Urnersee und grenzt an das einzigartige Naturschutzgebiet im Reuss-Delta. Durch die Nähe zu Wasser und Bergen eignet sich die Unterkunft bestens für einen herbstlichen Aktivurlaub, aber auch im Winter überzeugt das Ferienhaus durch die Nähe zu einigen überschaubaren Wintersportgebieten wie Eggbergen oder Gitschenen. Ausserdem ist die Talstation der Golzenbahn nur eine halbe Stunde mit dem Auto entfernt und auch der Weg der Schweiz führt direkt am nördlichen Rand von Seedorf entlang. Insgesamt stehen euch im Ferienhaus Carmen 44 Schlafplätze zur Verfügung, welche in zwei grössere Massenlager und 5 Mehrbettzimmer aufgeteilt sind. Die Schlafzimmer wie auch der Aufenthaltsraum sind hell und modern und bei gutem Wetter könnt ihr zusätzlich die grosse Terrasse nutzen. Auch für Action ist mit Tischtennis, einem Volleyballnetz und dem Fussballplatz bestens gesorgt und abends könnt ihr zudem den Tag an der hauseigenen Feuerstelle ausklingen lassen. Nadja fasst ihren Aufenthalt mit den Worten zusammen: „Tolles Haus, freundliche und hilfsbereite Vermieter. Wir kommen wieder!“

Gabrielenhaus

Ferienhaus_Gabrielenhaus.jpeg

Falls ihr ein eher abgeschiedenes Ferienhaus sucht, indem ihr einfach die Seele baumeln lassen könnt, empfehlen wir euch das Gabrielenhaus. Das dunkelbraune Holzhaus ist über 400 Jahre alt und hat durch die Renovierungen nichts von seinem Charme und der urigen Atmosphäre verloren. Das Haus liegt auf knapp 1000 Metern Höhe in dem kleinen Ort Wassen, nordöstlich des Göscheneralpsees und eignet sich durch die 9 Schlafplätze bestens für Familien oder kleinere Gruppen. Die Betten sind in 3 Zimmer aufgeteilt wobei euch zusätzlich ein gemütlicher Wohnraum mit Kamin sowie ein Esszimmer zur Verfügung stehen. Alle Zimmer sind gemütlich und einfach eingerichtet und die Küche ist mit Fonduegeschirr und Raclette besonders gut ausgestattet. Zusätzlich könnt ihr die Abende bei der ein oder anderen Grillsession im gemütlichen Garten ausklingen lassen und nebenbei die grandiose Aussicht auf die umliegenden Berge geniessen.

Judohaus Eggberge

Ferienheim_Judohaus_Eggberge.jpeg

Am östlichen Ufer des Urnersees liegt das Judohaus Eggberge oberhalb des Städchens Altdorf auf 1.450 Metern Höhe direkt bei der Bergstation Eggberge. Das uriges Ferienhaus überzeugt seine Gäste mit einem grandiosen Ausblick auf die umliegenden Berge und insbesondere die Veranda lockt mit einer phänomenalen Panoramaaussicht. Allerdings ist nicht nur die Aussicht grandios, sondern auch das grosse Wandernetzwerk und natürlich auch die direkte Nähe zu den Pisten den Familienskigebietes Eggberge / Flüelen. Insgesamt stehen euch im Judohaus 21 Schlafplätze, aufgeteilt in 5 verschiedengrosse Mehrbettzimmer zur Verfügung und auch ein Geländespielplatz inklusive Grillplatz und Feuerstelle können jederzeit genutzt werden. Stefan hat seinen Urlaub hier auf jeden Fall genossen. „Das Judohaus hat unsere Bedürfnisse und Erwartungen in höchstem Masse befriedigt! Die Küche ist einladend gross und gut geeignet, um als Gruppe zu kochen. Der Essbereich diente uns auch gleichzeitig als Sitzungsbereich. Die Bäder, Duschen und WCs sind in gutem Zustand und gross genug. Die Lage des Hauses ist ideal und der Vermieter ist sehr hilfsbereit. Wir waren vollends zufrieden!“
Wissenswertes: Die Unterkunft ist nicht mit dem Auto erreichbar, allerdings sind es von der Bergstation lediglich 3 Minuten Fussweg und bei der Talstation gibt es genügend Parkplätze.

Routenbeschreibung

Ausgangspunkt die Maderanertaler Höhenrundwegs ist die Bergstation der Luftseilbahn Golzern und von dort führt euch die Route auf einem gut ausgebauten leicht ansteigenden Fahrweg zum Weiler Seewen. Die urige Häusergruppe befindet sich mitten auf der Golzerner Geländeterrasse und über diese nähert ihr euch dem Golzernsee. Da die Route allerdings nicht bis an den idyllischen Bergsee heranführt, lohnt sich ein kurzer Abstecher zum Ufer, bevor euch der erste anstrengende Aufstieg zur Windgällengütte erwartet. Der Weg dorthin führt euch oberhalb von Würzen an einem leicht bewaldeten Berghang entlang bis ihr schliesslich die beliebte Hütte und gleichzeitig auch den höchsten Punkt der Wanderung auf 2.032 Höhenmeter erreicht. Habt ihr die beeindruckenden Dreitausender der Glarner Alpen sowie die umliegenden Gletscher ausreichend bestaunt, dringt ihr tiefer ins Maderanertal vor und folgt dem leicht abfallendend Weg in Richtung Alp Stäfel. Nachdem ihr mehrere Wildbäche gequert habt erreicht ihr schliesslich den Tritt, von wo euch mehrere steile Serpentinen hinunter zum SAC Hotel Maderanertal führen. Dort angekommen dreht sich der Weg langsam wieder Richtung Ausgangpunkt und ein Güterweg bringt euch hinab in den Talgrund. Ihr folgt dabei der weiss-rot-weissen Markierung in Richtung Balmenschachen, von wo aus ein historischer Talweg am wilden Chärstelenbach entlang talauswärts führt, bis ihr schliesslich wieder den Parkplatz bei der Talstation Golzern erreicht. Solltet ihr euch unterwegs noch nicht gestärkt haben, könnt ihr das auf der idyllischen Sonnenterrasse des Berggasthauses Edelweiss in Golzern nachholen.
Wissenswertes: Wer sich übrigens zu Beginn der Wanderung die Fahrt mit der Luftseilbahn sparen möchte, kann in zusätzlichen zwei Stunden zur Bergstation wandern – allerdings hat es diese Tour dann wirklich in sich.

In unserem Blog finden Sie noch weitere interessante Informationen

Ihr Gruppenhaus.ch Team

Tags: Herbst