facebook

Kinderwanderspass – wie die Motivation kommt

Von: Marie Rapp 18.05.2018 08:52
Kinderwanderspass – wie die Motivation kommt

Ein Wanderausflug mit der Familie in die freie Natur, inklusive viel Bewegung an der frischen Luft – das hört sich doch herrlich an. Während die Erwachsenen die Wanderauszeit in den Bergen geniessen, sieht es bei den Kleinen jedoch manchmal ganz anders aus. „Sind wir bald da?“ oder „Wie lange dauert es noch?“ hat jeder schon einmal von seinen Kindern gehört, deutlich herauszuhören ist hier die weniger grosse Begeisterung der Kleinen fürs Wandern. Damit Sie diese Fragen beim nächsten Wanderausflug nicht zu hören bekommen, haben wir Ihnen Tipps für den Wanderurlaub mit dem Nachwuchs zusammengestellt. Damit auch die Kinder Spass am Wandern finden und sowohl Gross als auch Klein den Ausflug geniessen kann!

Erlebnispfade

Kinderwandern..jpg

Beim Wandern mit Kindern ist es wichtig, dass den Kindern Abwechslung geboten wird. Erlebnispfade sind für Familien daher ein tolles Ausflugsziel für gemeinsame Wanderungen und bieten die ideale Kombination aus Wanderstrecke und Abenteuer. Ob Wald- oder Wassererlebnispark, Waldsportparks oder Märchenwege, hier werden die Sinne der Kleinen gefordert. Ein weiterer Vorteil: Häufig sind diese Wanderstrecken kostenlos und dauern meistens nicht länger als drei Stunden.
Hier gelangen Sie zu unseren Exkursionen und Projektwochen:


Exkursionen


Projektwochen

Die Tour

Fakt ist: Touren mit Kindern dauern länger. Daher ist es besser, eine kurze Wanderstrecke zu wählen und den Kindern Zeit zu geben, wenn sie etwas Spannendes sehen oder erleben.
Die Strecken sollten ausserdem leicht gewählt werden, damit die Kids nicht überfordert werden und Spass am Laufen haben. Auch ist es sinnvoll, einen anderen Rück- als Hinweg zu wählen. Toll sind Aussichtspunkte oder Wege, die an Wildgehegen vorbeiführen und bei denen man die Tiere beobachten kann. Auch weite Almen mit Blumen oder Wasserfälle sind aufregende Orte. Badeseen oder Ruinen bieten den Eltern schöne Plätze zur Entspannung, während sich die Kleinen austoben können. Achten Sie jedoch darauf, dass die Umgebung sicher und angepasst ist an das Alter der Kinder.

Die Ausrüstung und Proviant

Kinderwandern3.jpg

Eine bequeme und gute Ausrüstung ist auch für die Kleinen wichtig, achten Sie vor allem auf gut sitzende Wanderschuhe mit Profil. Von Vorteil ist es, wenn die Kids die Schuhe schon bei kleinen Spaziergängen einlaufen konnten, damit es bei der Wanderung nicht zu Blasen am Fuss kommt. Tragen Sie die Kleidung bei ihrer Wandertour in Schichten, sodass Sie und ihre Kinder Teile ausziehen können, falls es doch mal wärmer wird. Ansporn für die jungen Wanderer kann auch sein, ihnen zum Beispiel einen kleinen Rucksack mitzugeben, einfach weil Papa auch einen Rucksack dabei hat. So fühlen sie sich wie richtige Wanderprofis. :)
Wenn Sie mit Kindern unterwegs sind, sollten Sie unbedingt auch an ausreichend Proviant denken. Wie wäre es mit einem Stockbrot am Abend, einer Grillpause oder einem Picknick am See? Genügend Flüssigkeit ist ein Muss, kleine Snacks für das ein oder andere Tief können natürlich auch nicht schaden.

Die Tour als Abenteuer

Kinderwandern4.jpg

Wenn es den Kindern doch mal langweilig wird, ist es hilfreich, die Wandertour als Abenteuer zu verkaufen. Eine Schnitzeljagd auf der Strecke ist eine Möglichkeit, auch könnte Geocatching interessant sein für die etwas Grösseren. Tierspuren zu deuten ist eine tolle Beschäftigung für die Kleinen und lustige Wanderlieder singen – das geht immer!

Die Unterkunft

Gestalten Sie auch ihre Unterkunftswahl abwechslungsreich. Eine Übernachtung auf einem Bauernhof mit Tieren ist für Kinder zum Beispiel viel interessanter als eine Nacht in einem gewöhnlichen Hotel. Auch gibt es tolle Berghütten, die durch ihre Lage zu den verschiedensten Aktivitäten in den Bergen einladen.

Auf gruppenhaus.ch finden Sie viele Unterkünfte, die für Familien mit Kindern geeignet sind. Klicken Sie hierzu einfach bei der Gruppenhaus Suche „Familien mit Kindern“ in den Suchkriterien an. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Übernachtung auf einem Bauernhof im Stroh


Schlafen im Stroh
oder eine Nacht in einer Unterkunft mit Streichelzoo?


Bauernhof Zelglihof

Wandern mit Freunden

Kinderwandern5.jpg

Wandern mit der Familie macht zwar auch so schon viel Spass, lustig kann es aber auch werden, wenn sie zum Beispiel mit einer befreundeten Familie losziehen. So haben die Kleinen jemanden zum Spielen und Erkunden und die Wanderung mit Gleichaltrigen kann losgehen.


Wir wünschen Ihnen eine aufregende und erfolgreiche Wandertour mit der Familie

In unserem Blog finden Sie noch weitere interessante Informationen

Ihr Gruppenhaus.ch Team

Tags: Sommer