facebook

Rezeptidee: Randen-Rahmsösschen mit Reis

Von: Lara Balzer 14.04.2020 00:00
Rezeptidee: Randen-Rahmsösschen mit Reis

Momentan dreht sich die Welt für mich und sicherlich viele andere ein wenig langsamer. Plötzlich hat man Langeweile, weiss nicht so recht, was man mit sich und seiner Zeit anfangen soll. Langeweile kannte ich bislang kaum.
So kamen meine Mitbewohner und ich drauf, jede Woche mindestens ein neues Gericht auszuprobieren. Kochen macht Spass, ist sozial und bringt Schwung in die Bude :)
Hier ein Rezeptvorschlag für Euch: Randen-Rahmsösschen mit Reis

Und so geht's

Beetroot.jpg

Randen zählen bis im April zum Saisongemüse und können daher von Schweizer Bauern gekauft werden.


Das benötigt Ihr für die Sosse (für ca. 4 Personen):

Ca. ½ Becher Philadelphia

Ca. 220 ml Rahm

Ca. 200 ml Milch

1 grosse Zwiebel

4-5 Randen (je nach Grösse und Personenanzahl). Ihr könnt frische oder auch eingeschweisste Randen nehmen. Die frischen Randen am besten schälen und vorkochen.

Frische Petersilie


To-do:

1. Zwiebeln in feine Würfelchen schneiden und anschliessend in Sonnenblumenöl oder Butter goldbraun werden lassen.

2. Die eingeschweissten (bitte auch bei diesen die Schale abziehen) oder vorgekochten frischen Randen halbieren und feine Scheiben schneiden. Wenige Minuten mit den Zwiebeln mitdünsten.

3. ½ Becker Philadelphia dazugeben und schmelzen lassen (je mehr Philadelphia, desto sämiger wird das Essen).

4. Rahm und Milch beigeben und langsam erwärmen bis eine sämige Sosse entstanden ist.


Milch, Rahm und Philadelphia können nach Belieben beigefügt werden- je nach dem wie viel Sosse Ihr gerne möchtet.
Würzen könnt Ihr mit Pfeffer, Kräutersalz, frischer Petersilie und etwas Boullion.

Weisswein.jpg

Ich finde Wildreis dazu sehr lecker, aber bestimmt findet Ihr andere geniale Beilagen.
Gerne könnt Ihr uns diese auch mitteilen in den Kommentaren.

Ein Gläschen Wein passt ebenfalls super dazu :)


Wir wünschen gutes Gelingen und einen guten Appetit!

Bleibt gesund und fröhlich!

In unserem Blog finden Sie noch weitere interessante Informationen

Ihr Gruppenhaus.ch Team

Tags: ganzjährig möglich