facebook

Skigebietsvorstellung Obersaxen Mundau

Von: Anne Hörz 24.12.2021 00:00
Skigebietsvorstellung Obersaxen Mundau

Eingebettet in die atemberaubende Berglandschaft Graubündens erstreckt sich das sonnige Skigebiet Obersaxen Mundau zwischen den Gipfeln Hitzeggen, Stein, Sezner und Mundaun. Die Wintersportregion zählt zu den besten europäischen Skigebieten für Familien und besticht seine Gäste mit abwechslungsreichen Pisten, steilen Hängen und grandiosen Aussichten auf die fernen Walliser und Österreicher Alpen. Hier können Hobbysportler:innen, Profis und Familien gleichermassen ihren Winterurlaub in vollen Zügen geniessen.

Pisten

Am 16. Dezember öffnet das Skigebiet Obersaxen Mundau seine Pforten und voraussichtlich bis Mitte April könnt ihr die Abfahrten und Hänge im Herzen Graubündens erkunden. Ganze 17 Liftanlagen erschliessen die Region und bringen euch zu den perfekt präparierten Pisten, wobei zudem die beschneibare Skischaukel als direkte Verbindung zwischen Obersaxen Meierhof und Vella im Val Lumnezia genutzt werden kann. Insgesamt könnt ihr euch in Obersaxen Mundau auf 120 Pistenkilometer austoben und jede:r findet garantiert die seine /ihre passende Schwierigkeitsstufe. Die leichteren Abhänge sind mit 60 Pistenkilometer in der Überzahl und befinden sich hauptsächlich auf der sonnigen Südseite des Skigebiets, aber auch einige der Roten Pisten befinden sich an den südlichen Hängen. Wer seine Schwünge etwas professioneller zieht, sollte sich die 20 Pistenkilometer Schwarzer Abfahrten an den Nordhängen nicht entgehen lassen – denn diese sind aufgrund ihrer hohen Schneesicherheit insbesondere in den späteren Wintermonaten ideal. Ein besonderes Highlight des Skigebiets ist allerdings die längste Abfahrt vom Seznergipfel bis hinunter nach Vella: Auf dieser Strecke überwindet ihr stolze 1000 Höhenmeter und die 15 Kilometer laden zu genussvollem Carven ein. Wer noch mehr will sollte zudem die Carlo Janka Piste nicht verpassen, denn hier bekommt ihr auf der Ein-Kilometer-Piste mit 340 Höhenmeter einen kleinen Adrenalinkick garantiert. Auch Freestyler kommen in dem 400 Meter langen Funpark am Plitschès-Lift auf ihre Kosten und an den grandiosen Tiefschneehängen bei Stein, dem Piz Sezner und dem Piz Mundaun schlagen Freerider-Herzen höher.
Für die Kleinen ist in Obersaxen Mundau natürlich auch gesorgt, denn während die Eltern die Pisten unsicher machen, werden die Kinder in einem der drei Kinderländer spielerisch an die Wintersportarten herangeführt und können ihre ersten Schwünge ziehen oder sich am Kinderkarussell oder der Wellenbahn austoben.
Hygienekonzept: Da die aktuelle Situation leider besondere Vorsicht erfordert, gibt es selbstverständlich ein ausgearbeitetes Hygienekonzept wie beispielsweise Maskenpflicht in Innenräumen und Warteschlangen. Da sich dies aber jederzeit verändern kann, informiert euch am besten vor eurem Urlaub.

Abseits der Pisten

Wer genug von Ski- und Snowboard fahren hat, kann in Obersaxen Mundau auch abseits der Pisten die Winterlandschaft geniessen, denn euch stehen hier 85 Kilometer schönster Winterwanderwege sowie Schneeschuhtrails zur Verfügung. Auch für Schlittelbegeisterte gibt es genug Angebote wie beispielsweise die Abfahrten Kartitscha-Meierhof mit knapp 6 Kilometern oder die Wali-Zarzana mit 4,5 Kilometern. Langlauf-Fans können zudem auf zahlreichen klassisch gespurten oder Skating-Loipen die verschneite Winterlandschaft erkunden.

Verpflegung

In Obersaxen Mundau locken zahlreiche urige Hütten, moderne Restaurants oder idyllische Sonnenterassen zu kleinen oder grossen Stärkungs-Pausen ein. Besonders zu empfehlen sind dabei das Gipfelrestaurant Sezner, welches auf 2310 Metern Höhe die perfekte Mischung zwischen Moderne und Tradition besitzt oder aber das Café Cavazzzolas, in dem es nicht nur guten Kaffee, sondern auch grandiose hausgemachte Kuchen gibt.

Übernachtungsmöglichkeiten

Die Wintersportregion Obersaxen Mundau bietet Erlebnisse für weitaus mehr als einen Tag, weshalb sich ein längerer Aufenthalt durchaus lohnt: Damit für diesen Urlaub eure gemütliche und komfortable Unterkunft garantiert ist, möchten wir euch hier die Unterkünfte Meilener Haus, Casa Quadra und das Wädenswilerhaus näher vorstellen.

Meilener Haus

Gruppenunterkunft_Meilener_Haus_.jpeg

Die Gruppenunterkunft Meilener Haus liegt etwas unterhalb des Wintersportgebiets Obersaxen Mundau auf 1430 Metern Höhe, umgeben von herrlichster Winterlandschaft. Das Holzhaus mit den roten Fensterläden befindet sich in bester Lage mit grossem Umschwung und toller Aussicht und auch die Zimmer sind hell und gemütlich. Insgesamt können hier über 70 Personen schlafen, wobei die Betten in 13 unterschiedlich grosse Mehrbettzimmer und zwei Doppelzimmer aufgeteilt sind. Kochen ist zwar nur im Sommer erlaubt, aber die Gastgeber bereiten ebenso leckere Speisen zu und ihr könnt euch die Zeit dafür anstatt zu kochen mit Tischtennis, Tischkicker oder Klavier spielen vertreiben. Michael hat seinen Aufenthalt auf jeden Fall genossen: „Wunderbare Gastgeber, sehr sauberes Haus, leckere Mahlzeiten, wunderschöne Lage!“

Gruppenunterkunft Casa Quadra

Gruppenunterkunft_Casa_Quadra.jpeg

Das Haus Casa Quadra liegt inmitten traumhafter Berglandschaft auf 1280 Metern Höhe in Obersaxen Affeier. Die Talstation Valata ins Skigebiet Obersaxen Mundaun ist lediglich einen Kilometer vom Haus entfernt – ihr könntet morgens also die ersten am Lift sein. Das Haus selbst bietet euch neben seiner heimeligen und gemütlichen Atmosphäre drei Aufenthaltsräume, eine gut ausgestattete Küche sowie Tischtennis, Tischkicker und eine Feuerstelle. Insgesamt können im Casa Quadra 35 Personen schlafen, wobei die Betten in vier Mehrbettzimmer und neun Doppelzimmer aufgeteilt sind. Stefan würde seinen Urlaub auf jeden Fall wieder hier verbringen: „Das Haus war wunderbar (...). Küche Top, Zimmer alt aber heimelig und sauber. (...) Das Haus war spitze; Aufenthaltsraum, Küche und Zimmer alles wunderbar.“

Wädenswilerhaus

Gruppenhaus_Wa_denswilerhaus_.jpeg

Direkt an der Skipiste liegt das Lagerhaus Wädenswilerhaus auf 1400 Metern Höhe in Obersaxen Meierhof. Das Haus ist hell und modern und bietet Platz für 50 Personen, von denen sich sechs in der im Haus integrierten, separaten Ferienwohnung befinden. Nach einem ereignisreichen Outdoor-Tag könnt ihr entweder am Cheminée entspannen oder euch bei einer Partie Tischtennis oder Tischkicker austoben. Kochen müsst ihr im Wädenswilderhaus übrigens auch nicht, denn egal ob Halb- oder Vollpension für euer leibliches Wohl wird bestens gesorgt. Peter war auf jeden Fall zufrieden: „Ein tolles Haus mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten der Räume. Die Hauseltern waren äusserst zuvorkommend, hilfsbereit und freundlich, das Essen war super. Wir hätten es nicht besser treffen können.“

In unserem Blog finden Sie noch weitere interessante Informationen

Ihr Gruppenhaus.ch Team

Tags: Winter