facebook

Skigebietvorstellung: Meiringen – Hasliberg

Von: Anne Hörz 22.11.2021 00:00
Skigebietvorstellung: Meiringen – Hasliberg

Eingebettet zwischen den Pässen Brünig, Grosse Scheidegg, Susten und Grimsel liegt das familienfreundliche und schneesichere Wintersportgebiet Meiringen – Hasliberg im Osten des Berner Oberlands. Mit 60 Pistenkilometern, dem Skihäsliland und einem grossen Wandernetzwerk sind auf dem Hasliberg abwechslungsreiche Urlaubstage vorprogrammiert. Saisonstart ist voraussichtlich der 18.12.2021.

Die Pisten

snow-2721601_960_720.jpg

Die Wintersportregion Meiringen – Hasliberg reicht bis auf 2433 Meter Höhe hinauf, wodurch ihr hier auf grosse Schneesicherheit und natürlich atemberaubende Berglandschaft trefft. 30% der Pisten sind ausserdem zusätzlich beschneibar. Von den 60 Pistenkilometern im Skigebiet besteht der Grossteil aus roten Abfahrten, aber natürlich gibt es auch genügend Übungsplatz für Anfänger:innen und steile Abfahrten für Adrenalinjunkies: das Skigebiet verspricht jeder Könnerstufe Spass und insbesondere Familien kommen hier auf ihre Kosten. Die blauen Pisten befinden sich insbesondere im unteren Bereich des Skigebiets beispielsweise zwischen Bidmi und Reuti und für die Kinder steht das Übungsgelände Skihäsiland zur Verfügung. Hier können sich die Kleinen so richtig austoben und auf sicherem Gelände spielerisch die ersten Ski-Schritte erlernen. Die beiden Talabfahrten nach Hasliberg Reuti und zur Talstation Twing sind ebenfalls für eher unerfahrenere Wintersportler:innen geeignet, allerdings nicht weniger grandios. Für die längste Piste solltet ihr hingegen schon etwas mehr Erfahrung mitbringen, denn die Piste Alpen Tower-Reuti hat es mit einer Länge von 8,5 Kilometern und einem Höhenunterschied von stolzen 1.170 Metern in sich. Wenn die Wintersport-Profis unter euch noch mehr wollen, solltet ihr euch an den Pisten bei Hochsträss und der Mägisalp austoben und für noch mehr Adrenalin bereitet euch die anspruchsvollste Abfahrt Nr. 17 Nordpol grosses Vergnügen: Auf 1,5 Kilometern überwindet ihr hier über 500 Höhenmeter und gleitet unterhalb der Gondelbahn vom Alpentower bis zur Mägisalp. Für die Freerider unter euch sind die breiten Carvinghänge oberhalb der Käserstat zudem sehr empfehlenswert und natürlich solltet ihr auch dem Skicross Park Hääggen-Mägisalp mit seinen Steilwandkurven, Sprüngen, Wellen und Mulden einen Besuch abstatten.
Tipp: Die Nachteulen unter euch sollten die beleuchtete Nachtabfahrt auf der Mägisalp nicht verpassen. Hier könnt ihr jeden Freitag vom 21. Januar bis und zum 11. März 2022 unter den Sternen fahren.

Verpflegung

Das Skigebiet Meiringen – Hasliberg überzeugt seine Gäste mit diversen Restaurants, Pistenbeizli und Aprés-Ski Bars – von heimelig bis ausgelassen ist hier alles dabei: Beispielsweise ist das Familienrestaurant Bidmi an der Mittelstation der 8er-Gondelbahn Reuti-Mägisalp besonders gut für Kinder geeignet und wer lieber regionale Köstlichen in uriger Atmosphäre geniesst, sollte das Bergrestaurant Käserstatt bei der Talstation des Skilifts Sonnenexpress aufsuchen. Gutes Frühstück gibt es ausserdem im Panoramarestaurant Alpen Tower auf der Mägisalp und wer es lieber etwas edler mag wird sich im 3-Sterne Hotel Reuti bei der Talstation der Gondelbahn Hasliberg Reuti wohlfühlen.
Wissenswertes: Da die aktuelle Situation leider besondere Vorsicht erfordert, gibt es in den Liften und Restaurants selbstverständlich ein ausgearbeitetes Hygienekonzept. Dies kann sich bis zum Saisonstart allerdings noch verändern und verschärfen, weshalb ihr euch im Vorab gut informieren solltet.

Abseits der Skipisten

Wer nach einigen Tagen genug von Skiern und Snowboard hat, sollte unbedingt einen der zahlreichen Winterwanderwege ausprobieren. Die Wege sind alle pink markiert und besonders zu empfehlen ist der Murmeliweg. Auch geführte Schneeschuhwanderungen werden angeboten und wer doch etwas mehr Action möchte, kann auf der Rodelpiste Mägisalp – Bidmi im Dunkeln ins Tal brausen.

Übernachtungsmöglichkeiten

Um einen Ski-Urlaub mit sportlichen 60 Pistenkilometer in vollen Zügen zu geniessen, lohnt es sich einige Tage länger in Skigebietsnähe zu verweilen. Und damit es euch weder an Komfort noch an Ruhe oder Gemütlichkeit fehlt, möchten wir euch hier drei verschiedene Unterkünfte vorstellen: die abgeschiedene Mägishütte, das komfortable Ferienhotel Engelhorn und das rustikale Skihaus Seemad.

Mägishütte

Ma_gishu_tte.jpeg

Auf der Mägisalp in 1700 Metern Höhe schmiegt sich die Mägishütte an den schneebedeckten Südhang des Hausberges Hasliberg. Das urige Holzhaus bietet seinen Gästen einen grandiosen Blick ins Tal sowie auf die Wetterhorngruppe und von der schönen Sonnenterrasse könnt ihr diese Aussicht besonders gut geniessen. Aber natürlich bietet nicht nur die Mägishütte grandiose Ausblicke, auch die vielfältigen Wanderungen in der Umgebung bieten Bergbegeisterten wahre Naturerlebnisse. Ausserdem befindet sich die Hütte mitten im Skigebiet Meiringen Hasliberg, etwas nordöstlich des Skirennzentrums Hasliberg.
Das gemütliche Holzhaus bietet Platz für 15 Personen, aufgeteilt in zwei Mehrbettzimmer und die innen mit Holz ausgekleideten Zimmer schaffen gemeinsam mit dem warmen Chemineé eine heimelige Atmosphäre. Carmen und ihre 11-köpfige Gruppen haben den Aufenthalt genossen: „Das Skihaus Mägisalp befindet sich in traumhafter Lage, ist super erreichbar und ist ausgestattet mit allem, was man für ein gemütliches Wochenende in den Bergen wünscht.“
Wissenswertes: Die Mägishütte ist ausschliesslich im Sommer mit dem Auto zu erreichen, im Winter müsst ihr die 10 Minuten von der Bergstation Mägisalp zu fuss oder mit den Skiern zurücklegen.

Ferienhotel Engelhorn

Ferienhotel_Engelhorn.jpeg

Seit 2019 ist das Ferienhotel Engelhorn das Prunkstück des CVJM Zentrum Hasliberg, welches sich etwas unterhalb der Hasliberger Gemeinde Hohfluh auf knapp 1000 Metern Höhe in die idyllische Berglandschaft schmiegt. Das moderne und geschmackvoll eingerichtete Holzhaus bietet Platz für 30 Personen, wobei die Schlafplätze in 4 Familienzimmer mit jeweils 5 Betten sowie 4 Zimmer mit Doppelbett und einer zusätzlichen Schlafcouch aufgeteilt sind. Jedes Zimmer besitzt ausserdem ein integriertes Badezimmer und hat als besonderes Highlight Zugang zu einem eigenen Balkon oder der Terrasse. Neben den grandiosen Zimmern habt ihr im Hotel ebenso Zugang zu einer Sauna sowie dem Bastelraum, der Bibliothek und dem Fussballplatz und ihr könnt bei der Verpflegung zwischen Frühstück, Halbpension oder Vollpension wählen. Für die Wintersportler:innen unter euch überzeugt natürlich zudem die Nähe zum Skigebiet Meiringen Hasliberg, welches entweder mit dem öffentlichem Postbus oder PKW zu erreichen ist; auf Anfrage gibt es allerdings auch einen Fahrdienst zur Bushaltestelle.
Wissenswertes: Die Zufahrt zum Haus ist ganzjährig frei.

Skihaus Seemad

Skihaus_Seemad.jpeg

Die Ski- und Wanderhütte Seemad liegt direkt auf der Mägisalp, mitten im Skigebiet Meiringen-Hasliberg. Auf 1900 Metern Höhe könnt ihr vom Haus aus direkt die Pisten erobern und das Skizentrum Hasliberg sowie der Tschuggilift sind auch nicht weit. Das abgelegene Holzhaus mit den roten Fensterläden bietet Platz für 24 Personen, wobei die Schlafplätze in 2 Mehrbettzimmer und ein Massenlager aufgeteilt sind. Die Räume sind mit diversen Holzmöbeln gemütlich eingerichtet und auch die Selbstkocherküche ist perfekt ausgestattet. Vroni würde auf jeden Fall wiederkommen: „Absolut perfekt , top ausgestattet, traumhaft gelegen. Natur pur.“
Wissenswertes: Im Winter kann das Haus nur mit den Skiern erreicht werden.

In unserem Blog finden Sie noch weitere interessante Informationen

Ihr Gruppenhaus.ch Team

Tags: Winter