facebook

Spektakuläre Hängebrücken-Wanderung im Tessin

Von: Anne Hörz 26.08.2019 00:00
Spektakuläre Hängebrücken-Wanderung im Tessin

Wenig Strapazen und ein spektakuläres Erlebnis – dies beschreibt den beliebten Rundweg am Mont Carasso nahezu perfekt. Neben dem Genuss der alpinen und vielfältigen Bergwelten des Tessins spannt sich die Hängebrücke Ponte Tibetano Carasc als Highlight mit ihren stolzen 270 Metern über den Sementina-Graben und bleibt dadurch allen Bergbegeisterten im Gedächtnis.

Routenbeschreibung

Monte_Carasso.jpg

Der spektakuläre Rundweg bei Bellinzona bietet nicht nur das Hängebrücken-Highlight der Ponte Tibetano Carasc, viele weitere besondere Orte und Landschaften säumen die Strecke und machen sie zu einem unvergesslichen Ausflugs-Erlebnis. Bereits der Ausgangspunkt ist eines dieser Highlights: Das idyllische Bergdorf Curzutt wurde frisch renoviert und die atmosphärischen tessiner Bauernhäuser laden nicht nur in Form von Restaurants zur Stärkung, sondern auch zum Schlendern und Staunen ein.
Durch idyllische Kastanienwälder führt Sie der Rundweg von Curzutt aus aufwärts zur Kirche San Bernardo, welche mit ihren beeindruckenden Fresken aus dem 14. Jahrhundert definitiv einen kleinen Abstecher wert ist. Aufsteigend geht der Weg weiter, wobei nach wenigen Kilometern die im Mai 2015 eröffnete Hängebrücke erreicht ist. Ihre Überquerung kostet trotz guter Absicherung Einiges an Mut – und dies nicht nur, da in 139 Meter Tiefe das Wasser der Sermentina schäumt. Der Steg, der sich über Sementina-Graben spannt ist nicht einmal einen Meter breit und erstreckt sich beinahe ins Unendlich vorwärts, wobei die steilen Felsflanken links und rechts eine atmosphärische Spannung entstehen lassen. Der Blick auf den entfernten Laggo Maggiore macht das Erlebnis der Überquerung perfekt.
Auf der anderen Seite des Sementina-Grabens angekommen, führt Sie Ihr Weg noch einige Höhenmeter hinauf und hinunter, bis Sie schliesslich ins Tal hinabsteigen und über die Kapelle San Defedente das Dorf Sermentina erreichen. Durch idyllische Weinberge geht es abschliessend zur Talstation der Seilbahn zurück, mit der Sie zu Beginn der Tour in das Bergdorf Curzutt gelangt sind.

Übernachtungsmöglichkeit

Jugendherberge_Locarno.jpg

Nicht nur die Ponte Tibetano Carasc ist einen Besuch im Tessin wert, sondern auch die vielfältigen Bergwelten und der Laggio Maggiore bieten zahlreiche Möglichkeiten ein verlängertes Wochenende im südlichen Teil der Schweiz zu verbringen. Als Übernachtungsmöglichkeit empfehlen wir Ihnen die

Jugendherberge Locarno . Sie befindet sich im einzigartigen Jugendpalast Palagiovani und die atmosphärische Altstadt mit ihren zahlreichen Restaurants und Cafés sowie das Ufer des Lago Maggiore ist bequem zu fuss erreichbar. Die Jugendherberge bietet Platz für knapp 200 Personen und als kleines Schmankerl verfügen einige der modernen Zweier- und Viererzimmer sogar über einen Balkon.

In unserem Blog finden Sie noch weitere interessante Informationen

Ihr Gruppenhaus.ch Team

Tags: Sommer