facebook

Spektakuläre Hängebrücken in der Schweiz

Von: Anne Hörz 23.05.2019 00:00 1 Kommentar
Spektakuläre Hängebrücken in der Schweiz

Sie lieben den Nervenkitzel über einem tiefen Abgrund zu stehen sowie spektakuläre Wanderungen und tolle Aussichten? Dann sollten Sie diese 6 beeindruckenden Hängebrücken der Schweiz nicht verpassen – vorausgesetzt natürlich Sie sind schwindelfrei...

Charles Kuonen Hängebrücke

Die nach ihrem Hauptsponsor benannte Charles Kuonen Hängebrücke ist die längste Fussgängerbrücke der Welt und überspannt das Grabengufer vom Lärchberg auf das Höüschbiel. In schwindelnder Höhe können Sie durch die eisernen Trittgitter den Talboden erkennen und gleichzeitig auf den knapp 500 Metern Länge ihr Adrenalin testen. Nicht umsonst ist die Hängebrücke das Highlight des Europaweges zwischen Gärchen und Zerrmat, denn mit Blick auf das Weisshorn und die wunderbare Welt des Mattertals war die Aussicht jede Überwindung wert. Über Randa erreichen Sie die Brücke in gut zwei Stunden, wer jedoch gerne etwas länger wandert kann den sechs bis sieben stündigen Weg ab Gärchen oder Zermatt nutzen.
Wissenswertes: Geöffnet hat die Hängebrücke von Mai bis Oktober und der Eintritt ist kostenlos.

Titlis Cliff Walk

Auf 3051 Höhenmeter spannt sich Europas höchstgelegene Hängebrücke vom Südwandfenster der Gipfelstation bis hin zur Ice-Flyer an der Bergstation. Mit nur 100 Metern ist die Titlis Cliff Walk zwar nicht besonders lang, jedoch tut sich unter ihren Füssen ein 500 Meter tiefer Abgrund auf – also nichts für schwache Nerven. Die Aussicht auf die Gletscher ist atemberaubend und wenn Ihnen der viertelstündige Weg zu kurz ist, können Sie am Titlis noch viele weitere Attraktionen wie den Gletscherpark, den Gletscherpfad, oder die zahlreichen Skigebiete nutzen.
Wissenswertes: Die Hängebrücke ist ganzjährig geöffnet und kostenlos – jedoch nur bei gutem Wetter begehbar.

Traversinasteg II

Auf den Spuren eines römischen Fussweges schlängelt sich der idyllische Wanderweg Veia Traversina im Kanton Graubünden durch die Landschaft. Höhepunkt ist der über dem Fluss Viamala Tobel verlaufende zweite Traversinersteg, wobei dieser mit einer Länge von 56 Meter und einer Höhe von 70 Metern nicht einfach nur eine Hängebrücke ist: Es ist eher eine Art schwebende Treppe, wobei diese mit knapp 200 Stufen eine Höhendifferenz von 22 Metern überwinden muss – abwärts kann die Brücke Einiges an Mut abverlangen.

Hängebrücke Peak Walk

Peak_Walk_Haengebruecke.jpg

Wollten Sie schon immer einmal von Gipfel zu Gipfel über eine Brücke laufen? Wenn ja, sollten Sie die Hängebrücke Peak Walk nicht verpassen. Eingebettet in das Diablerets-Massiv der Berner Alpen und den Kanton Waadt überblickend, spannt sich Peak Walk vom 2971 hohe Gipfel Scex Rouge zu seinem Vorgipfel und Viewpoint 107 Meter entfernt. Höhenangst sollten Sie auf der 80 Zentimeter breiten Brücke nicht haben, jedoch wird der Nervenkitzel mit tollsten Aussichten über die Berge der Superlative wie das Matterhorn, Eiger, Mönch und Jungfrau sowie das Mont Blanc Massiv belohnt.
Wissenswertes: Der Besuch des Peak Walks ist kostenlos, jedoch ist die Personenanzahl auf 150 beschränkt, weshalb es bei gutem Wetter auch zu Wartezeiten kommen kann.

Raiffeisen-Skywalk

Aussicht_des_Reiffeisen_Skywalks.jpg

Auf einer Ebene mit Baumwipfeln spazieren und den Ausblick über das Ägerital und seine Bergwelt geniessen klingt für Sie nach einem schönen Sonntagsausflug? Dann ab auf den Mostelberg in den Kanton Schwyz, denn dort erstreckt sich die 374m lange Hängebrücke – der Raiffeisen-Skywalk – über das wildromantische Lauitobel. Die Besichtigung der Brücke lässt sich ideal mit einem Spaziergang auf dem BrückenRUNDweg kombinieren, aber auch andere kleine Wanderwege sowie Kinderattraktionen sind auf dem Mostelberg geboten.

Triftbrücke

Über die mit Wasser gefüllte Triftschlucht im südlichen Gadmertal spannt sich die spektakuläre Hängeseilbrücke Triftbrücke. 100 Metern hoch und 170 Meter lang wurde sie zu Beginn des 21. Jahrhunderts gebaut, da der Gletscher zurückwich und nicht mehr genug Höhe für eine Überquerung der Schlucht besass. Die Aussicht auf das Massiv der Alpen ist atemberaubend und nach der eineinhalbstündigen Wanderung von der Bergstation der Triftbahn werden Sie zudem mit dem Blick auf das türkisblaue Wasser des Gletschersees belohnt.
Wissenswertes: Die Hängebrücke ist kostenlos, jedoch benötigen Sie für die Triftbahn Tickets.

In unserem Blog finden Sie noch weitere interessante Informationen

Ihr Gruppenhaus.ch Team

Tags: ganzjährig möglich