facebook

Wanderung durch die Twannbachschlucht

Von: Anne Hörz 27.09.2021 00:00
Wanderung durch die Twannbachschlucht

Die Wanderung von Magglingen über den Twannberg und durch die Twannbergschlucht ist ein Klassiker im Kanton Bern, denn sie kombiniert grandiose Aussichten und idyllische Spazierwege mit den wilden Gewässern und grotesken Felsformationen der Schlucht. Auf 10 Kilometern könnt ihr bei dieser Wanderung die Vielfalt der Region entdecken und die Natur geniessen.

Routenbeschreibung

Ausgangspunkt der knapp 10 Kilometer langen Wanderung ist der Bahnhof in Biel, von wo aus ihr die ersten 400 Höhenmeter mit der nostalgischen Magglingen-Standseilbahn überwindet. In knapp 10 Minuten bringt diese euch zur Bergstation Magglingen und dort solltet ihr als erstes die grandiose Aussicht vom Pilatus bis zum Mont Blanc geniessen. Habt ihr genug gestaunt, beginnt die Wanderung mit einer Strecke durch den Nidauwald, wobei der Weg leicht in Richtung Twannberg ansteigt. Nach ungefähr 3 Kilometern hab ihr auf 977 Metern Höhe auch schon den höchsten Punkt der Wanderung erreicht und von dort geht es nur noch leicht bergab. Zuerst durch den dichten Tannenwald am Twannberg und anschliessend über ein baumloses Hochplateau, bis ihr schliesslich den Twannbach und somit den Eingang der Schlucht erreicht. Der Weg durch die immer enger werdende kühle Schlucht führt euch teilweise auf Felsvorsprüngen oder Holzstegen direkt an den steilen Felswänden entlang und bringt euch von einer spektakulären Engstelle zur nächsten. Der rauschende Twannbach ist dabei euer steter Begleiter, aber Vorsicht die Wasserspritzer lassen den Weg teilweise glitschig werden, also passt auf wo ihr hintretet! Die Schlucht endet nach ungefähr zwei Kilometern bei einem Aussichtspunkt hoch über dem Ufer des Bielersees und ein steiler Treppenweg bringt euch von dort direkt in das idyllische Winzerdorf Twann. Die verträumten Gassen und der Blick auf die herbstlich gefärbten Weinberge runden die Wanderung perfekt ab und natürlich lohnt sich auch der ein oder andere Abstecher in eine der traditionellen Weinstuben. Den Weg zurück nach Biel könnt ihr übrigens entweder mit der Bahn oder mit dem Schiff zurücklegen.
Wissenswertes: Zwischen dem 1. November und Mitte April bleibt die Schlucht geschlossen – also nichts wie hin!

Übernachtungsmöglichkeiten

Neben der Wanderung durch die Twannbachschlucht hat die Region rund um den Bielersee noch viele weitere Wander- und Ausflugsmöglichkeiten zu bieten, weshalb wir euch für euren Herbsturlaub einige Unterkünfte vorstellen und natürlich auch empfehlen möchten.

Gruppenhaus Kinderfreundehaus

ruppenhaus_Kinderfreundehaus.jpeg

Etwas ausserhalb des lauschigen Ortes Magglingen liegt das Gruppenhaus Kinderfreundehaus nordöstlich der Twannbachschlucht auf 875 Metern Höhe. Durch die Nähe zum Wald stehen euch ein Geländespielplatz sowie ein grosser Umschwung zur Verfügung und ihr könnt direkt in spannende Naturerlebnisse eintauchen und auf einem der zahlreichen Wanderwege loswandern. Für die Wintersportfans unter euch verspricht das kleine Skigebiet Les Pres d'Orvin allerdings ebenso tolle Wintererlebnisse. Das atmosphärische Steinhaus verfügt über knapp 40 Schlafplätze, die in drei Zimmer und zwei Massenlager aufgeteilt sind und natürlich stehen euch neben den Zimmern auch noch ein grosser Aufenthalts- bzw. Essraum und eine perfekt ausgestattete Küche zur Verfügung. Bei gutem Wetter sollte diese allerdings kalt bleiben, da sich im Garten ein allseits beliebter Pizzaofen befindet, denn ihr unbedingt ausprobieren solltet. Nadja fasst ihren Aufenthalt kurz und bündig mit den Worten zusammen: „Das Haus und die Umgebung sind super! Wir würden sofort wieder gehen!“

Gruppenhaus Aarbergerhus

Gruppenhaus_Aarbergerhus.jpeg

Das weiss verputzte Gruppenhaus Aarberghus mit seinen grünen Fensterläden liegt im Herzen der Altstadt von Ligerz am nördlichen Ufer des Bielersees und verzaubert seine Gäste durch eine idyllische Lage und atmosphärischen Einrichtung. Euch stehen hier verschiedene Räumlichkeiten unteranderem Proberäume mit Klavieren sowie Aufenthaltsräume und Speisesäle zur Verfügung; und zudem verfügt das Haus über 13 verschiedengrosse Schlafzimmer für insgesamt 40 Personen. Diese befinden sich allerdings in einem separaten Haus ungefähr 2 Gehminuten entfernt. Bei gutem Wetter werden ausserdem draussen Sitzgelegenheiten aufgebaut und natürlich lockt dann auch der Bielersee mit seinen Attraktionen wie Wassersport oder einer Schifffahrt zur St. Petersinsel. Alexandra mit ihrer 20-köpfigen Gruppe hat ihren Aufenthalt auf jeden Fall genossen: „Wir sind begeistert, sowohl von den beiden Häusern, wie auch von den Gastgebern. Das Essen war sehr gut und wir haben die Tage genossen. Wir können es nur weiterempfehlen!!“

Ferienhaus Clickerzentrum

Ferienhaus_Clickerzentrum_Schweiz.jpeg

Mitten in dem kleinen Ort Sornetan liegt das Ferienhaus Clickerzentrum auf 850 Metern Höhe etwas nördlich des Ortes Biel. Das freistehende Ferienhaus verfügt über 22 Schlafplätze, wobei diese in 9 Einzel- oder Doppelzimmer sowie drei Appartements aufgeteilt sind. Die Appartements verfügen jeweils über eine eigene Küche und einen eigenen Balkon, Gäste der restlichen Zimmer nutzen Küche sowie Ess- und Aufenthaltsraum gemeinschaftlich. Auch die Feuerstelle und die Spielweise stehen allen Gästen zur Verfügung und die wunderbare Umgebung ist natürlich auch für alle da. Hier stehen euch zahlreiche Wander-, und Mountainbikewege zur Verfügung und im Winter findet ihr zudem einige Loipen in der Nähe und das kleine Skigebiet Les Genevez ist ebenfalls nur 10 Kilometer entfernt. Falls es euch die Twannbachschlucht angetan hat, solltet ihr übrigens auch unbedingt die nahegelegene Pichoux Schlucht besuchen.

In unserem Blog finden Sie noch weitere interessante Informationen

Ihr Gruppenhaus.ch Team

Tags: Sommer