facebook

Wanderung zum Berggasthaus Äscher

Von: Anne Hörz 22.07.2021 00:00
Wanderung zum Berggasthaus Äscher

Das Berggasthaus Äscher gehört nicht nur zu den ältesten Berggasthäusern der Schweiz, sondern gilt zudem als eines der beliebtesten Ausflugsziele. Das urige Bergrestaurant schmiegt sich an die Felswand der Ebenalp auf 1.587 Metern Höhe und überzeugt seine Gäste mit regionalen Köstlichkeiten vor einer atemberaubenden Bergkulisse. In etwas mehr als drei Stunden könnt ihr dieses Ausflugsziel auf schmalen Pfaden, über grüne Alpenwiesen und durch grandiose Gipfelwelten erreichen – eine anspruchsvolle Wanderung mit krönendem Abschluss.

Routenbeschreibung

Seealpsee.jpg

Ausgangspunkt der 7 Kilometer langen Wanderung ist der Bahnhof Wasserauen, etwas südlich von Appenzell. Von dort führt euch der idyllische Wanderweg in südwestliche Richtung bis zum Seealpsee auf 1140 Metern Höhe. Der Anstieg fordert Kondition und Ausdauer, allerdings werdet ihr mit einem grandiosen Ausblick auf den türkisblauen See belohnt. Umrunden könnt ihr den Seealpsee gemütlich auf ebener Strecke und so habt ihr nicht nur ausreichend Zeit die umliegenden Berggipfel zu bestaunen, sondern könnt euch zudem auf den zweiten Aufstieg zum Berggasthaus Äscher vorbereiten, denn der hat es in sich. Ein sich windender Waldweg führt vom Seealpsee steil bergauf, wobei ihr zu Beginn noch durch den schattigen Wald wandert bis dieser schliesslich den steilen grünen Alpenwiesen weicht. Trittsicherheit ist hier unbedingt von Nöten, also Vorsicht. Auf knapp 1600 Höhenmeter angekommen erblickt ihr endlich das Berggasthaus Äscher welches sich an die steile Felswand der Ebenalp schmiegt. Das urige Holzhaus verwöhnt seine Gäste auf der sonnigen Terrasse mit atemberaubender Aussicht und kulinarischen Köstlichkeiten – eine kleine Pause ist hier also ein absolutes Muss. Die Stärkung hat euch für die letzte Etappe der Wanderung gewappnet, wofür ihr einen kurzen steilen Felsweg hinauf zur Ebenalp wandert. Dort könnt ihr ein letztes Mal die Kulisse geniessen bevor euch die Seilbahn in wenigen Minuten zurück ins Tal nach Wasserauen bringt.

Übernachtungsmöglichkeiten

Das Appenzellerland hat neben dem ältesten Berggasthaus der Schweiz und dem türkisenen Seealpsee noch viele weitere Natur-Highlights und Attraktionen zu bieten, weshalb es sich lohnt einige Tage länger in der Region zu verweilen. Als Übernachtungsmöglichkeiten können wir euch insbesondere die Herberge am Alpstein, das Ferienhaus Erika und die Strohgade empfehlen.

Herberge Am Alpstein

Herberge_Am_Alpstein.jpeg

Nordöstlich der Ebenalp liegt die Herberge am Alpstein zwischen Weissbad und Brülisau auf knapp 1000 Metern Höhe umgeben von grünen Wiesen und einer grandiosen Bergkulisse. Das helle und frisch renovierte Bauernhaus überzeugt mit seiner urigen Gemütlichkeit und ist spartanisch und zweckmässig eingerichtet. Durch die 14 Schlafplätze aufgeteilt in 2 Zimmer sowie die gut ausgestattete Küche eignet sich das Haus ideal für Familien und kleinere Gruppen und auch Hunde sind in der Herberge erlaubt. In der Umgebung könnt ihr zudem zahlreiche Wanderwege erkunden und auch das Ski- und Wanderparadies Ebenalp Schwende / Horn ist lediglich 4 Kilometer vom Haus entfernt. Wer nach einem erlebnisreichen Tag entspannen will kann dies entweder am gemütlichen Kachelofen im Wohnzimmer oder im Garten vor einer atemberaubenden Bergkulisse tun.
Wissenswertes: Die Herberge bietet euch übrigens frisches Quellwasser aus dem hauseigenen Brunnen.

Strohgade

Schlafen_im_Stroh_Strohgade.jpeg

Wenn ihr ein kleines Übernachtungsabenteuer sucht, seid ihr in der Strohgade genau richtig, denn hier übernachtet ihr im Stroh. Die gemütlichen Holzhütten stehen etwas nördlich von Appenzell umgeben von grünen Wiesen und mit einer grandiosen Aussicht auf die Bergkulisse des Alpsteins. Mit insgesamt 35 Schlafplätzen eignet sich die Unterkunft bestens für Familien oder kleinere Gruppen und ihr könnt zwischen drei Zimmer mit 3, 12 und 20 Betten wählen. Ein Aufenthaltsraum und eine ausgestattete Küche stehen euch ebenfalls zur Verfügung und die ruhige Umgebung lässt euch abschalten und in die Natur eintauchen. Neben den zahlreichen Wandermöglichkeiten am Alpstein, könnt ihr bei gutem Wetter auch die Badestelle an der nahe gelegenen Sitter nutzen oder den Abend am Grillplatz und der Feuerstelle ausklingen lassen.
Wissenswertes: Schlafsäcke bitte unbedingt mitbringen.

Ferienhaus Erika

Ferienhaus_Erika.jpeg

Das Ferienhaus Erika liegt in einem idyllischen Hochtal zwischen Urnäsch und Appenzell mitten in dem Städtchen Gonten auf 900 Metern Höhe. In dem rot angestrichenen Holzhaus stehen euch 31 Schlafplätze zur Verfügung, wobei die Betten in 19 unterschiedlich grosse Mehrbettzimmer aufgeteilt sind. Die Zimmer sind schön eingerichtet und lichtdurchflutet und auch der Aufenthaltsraum und der grosse Garten mit Feuerstelle und Grill überzeugen die Gäste von der Unterkunft. Die Umgebung des Hauses lockt zudem mit zahlreichen Wanderwegen und Biketrails und im Winter zieht das ein Kilometer entfernte Skigebiet Ebenalp Schwende / Horn zahlreiche Gäste an. Maja hat ihre Zeit im Erikahaus auf jeden Fall genossen: „Super Raumaufteilung, genügend WC und Badezimmer für kleinere Gruppen, mit viel Platz im Haus und ums Haus, um sich als ganze Gruppe, aber auch in kleineren Gruppen zu treffen. Gute Lage, direkt beim Bahnhof und trotzdem stört der Zug nachts nicht. Gut eingerichtete Küche und übrige Räume. Unkomplizierte Abnahme und Übergabe (...)“
Wissenswertes: Ein Fussballplatz steht euch übrigens nur 50 Meter vom Haus entfernt zur Verfügung und einen Spielplatz gibt es im Dorfzentrum.

In unserem Blog finden Sie noch weitere interessante Informationen

Ihr Gruppenhaus.ch Team

Tags: Sommer