facebook

Weihnachtliche Winterwanderung: First – Faulhorn – Bussalp

Von: Anne Hörz 17.12.2019 00:00
Weihnachtliche Winterwanderung: First – Faulhorn – Bussalp

Vor den letzten Weihnachtsvorbereitungen kann ein Tag Auszeit in der weihnachtlichen Winterlandschaft nicht nur Stress abbauen, sondern auch ein grandioses Naturerlebnis bescheren: Die Winterwanderung bei Grindelwald ist dafür besonders geeignet, denn die 10-Kilometer-Strecke lockt mit unberührter Natur und atemberaubenden Aussichten. Als besonderes Schmankerl führt Sie die Wanderung zu Europas längster Schlittelabfahrt – der Winterausflug könnte also mit einer rasanten Abfahrt enden.

Routenbeschreibung

mountain_4581989_1920.jpg

Um die schneebedeckte Berglandschaft Firsts auf über 2000 Höhenmeter geniessen zu können, bringt Sie die Seilbahn auf einer gemütlichen Fahrt von Grindelwald bis zur Bergstation First hinauf zum Ausgangspunkt der Wanderung. Oben angekommen können Sie sich vor dem grossen Marsch im Berggasthaus First noch einmal stärken, jedoch lädt das Restaurant auf der Bussalp gegen Ende der Strecke ebenfalls zu einer kleinen Pause ein.
Von der Bergstation geht es nun in zweieinhalb Stunden auf einem gespurten Winterweg auf das Faulhorn hinauf. Nachdem der erste anstrengende Anstieg überwunden ist, führt Sie die Strecke ebenen Weges durch die unberührte Winterlandschaft bis zur Gummihitta. Mit viel Auf und Ab folgen Sie anschliessend der Route weiter bis zum Bachalpsee. Neben dem eisbedeckten See werden die Bergliebhaber vor allem von dem gegenüberliegenden Panorama angezogen: Berge wie das Wetterhorn, das Schreckhorn und das Finsteraarhorn dominieren die Kulisse der Berner Alpen und machen den Ausflug zu einem unvergesslichen Erlebnis. Wenn Sie genug gestaunt haben, geht es über die Burgihitta weiter zur Reetihitta, wo Sie entweder direkt die Schlittelabfahrt nutzen oder einen kleinen Abstecher auf den Gipfel des Faulhorns unternehmen können. Obwohl der Name Faulhorn nicht mit dem Begriff Faulheit in Verbindung steht, sondern sich von dem Wort fulen (bröckeliges Gestein) ableitet, ist der Aufstieg nichts für Lauffaule. Oben angekommen eröffnet sich Ihnen, als Belohnung für die Anstrengung, ein 360 Grad Panorama, wobei Sie die Voralpen und das Emmental bis hin zum Jura und dem badischen Schwarzwald überblicken können. Zurück bei der Burgihitta können Sie sich auf eine 12,5 kilometerlange Schlittelabfahrt freuen, die Sie in rasantem Tempo via Bussalp bis nach Grindelwald zurückbringt. Wenn Sie lieber zu fuss bergab wandern, führt Sie der Winterweg in anderthalb Stunden zur Bussalp, von wo aus Busse nach Grindelwald verkehren.

slide_81386_19201.jpg

Wissenswertes: Falls Sie Ihre Schlitten nicht selbst mitbringen möchten, können Sie entweder in Grindelwald oder bei der Bergstation First Schlitten ausleihen, jedoch sollten Sie bei gutem Wetter oder an Feiertagen unbedingt ausreichend reservieren.

Übernachtungsmöglichkeiten

Berghaus_Bort.jpg

Wer sich vor den Weihnachtsvorbereitungen noch einen Tag mehr Pause gönnen möchte, oder bereits Ausflüge für die Weihnachtferien oder das Neue Jahr plant, wird bei der Suche nach einer Übernachtungsmöglichkeit im

Berghaus Bort in Grindelwald fündig. Das stilvolle Holzhaus liegt mitten im Wander- und Skigebiet First, weshalb Sie neben einem grossen Netz an Wanderwegen auch das nahliegende Skigebiet Grindelwald First nutzen oder fernab der Piste die weisse Bergwelt mit Schneeschuhen erkunden können.

Gruppenhaus_Downtown_Lodge_Nr._1.jpg

Wer lieber im Zentrum Grindelwalds schläft, wird sich in der

Downtown Lodge wohlfühlen. Das Gruppenhaus besteht aus fünf einzelnen Häusern und neben dem Skigebiet Grindelwald First befinden sich auch die Gebiete Grindelwald Wengen und Mürren Schilthorn unweit der Lodge.

In unserem Blog finden Sie noch weitere interessante Informationen

Ihr Gruppenhaus.ch Team

Tags: Winter