Ferienhütte Erlebnishütte Mauser, Schwyz-Ibergeregg, Schweiz

Ferienhütte Erlebnishütte Mauser

Skigebiet

Ibergeregg
Die beiden Skilifte Alpstubli und Kulm bringen Sie ins Skigebiet mit leichten und mittelschweren Pisten.
Das herrliche Bergpanorama mit Blick auf den Säntis und Pilatus lädt zum Verweilen ein.

Höhe Tal:
1360 m
Höhe Berg:
1600 m
Anzahl Lifte:
2
Pistenkilometer:
10 km

Direkt im Skigebiet


Regionale Angebote

Restaurant
Handgruobi (direkt beim Haus)
Hallenbad
Brunnen (9km mit Auto oder Bus)
Sauna
Swiss Holiday Park (12 km mit Auto oder Bus)
Kino
Schwyz (6 km mit Auto oder Bus)
Freibad
Seewen/Brunnen (9km mit Auto oder Bus)
Wasser
Lauerzersee/Vierwaldstädtersee (9km mit Auto oder Bus)
Fussballplatz
Rickenbach (5 km mit Auto oder Bus)
Tennis
Ibach/Schwyz (7km mit Auto oder Bus)
Minigolf
Brunnen (9km mit Auto oder Bus)
Skilifte
Skifahren und Snowboarden:
Das Ferien-/Gruppenhaus liegt direkt an der Skipiste der Mythen-Region
mit seinen insgesamt 12 Bahnen und Skiliften. Mit seinem Freestyle-Funpark und den Dutzenden von Aprés-Ski-Beizli ist die Mythen-Region über die Grenzen hinaus bekannt.

Langlauf
Oberberg (0.5 km zu Fuss oder Auto)
Kunsteisbahn
Seewen (9km mit Auto oder Bus)
weitere Angebote
Weitere Winter-Highlights:
- 20 km markierte und präparierte Winterwanderwege (direkt ab Haus)
- 50 km markierte Schneeschuh-Trails durch unberührte Landschaften (direkt ab Ibergeregg)
- 15 km markierte und gespurte Langlaufloipen beim Oberberg (1 km oberhalb dem Haus)
- Nachtschlitteln jeden Freitag- und Samstagabend (direkt ab Haus beim Skilift Hand)

Sommer-
Aktivitäten: Natur und Landschaft:
Das Ferien-/Gruppenhaus liegt inmitten der Moorlandschaft Ibergeregg, mit 24 km2 eines der grössten der Schweiz. Mit seinen 4 Hochmooren und den 19 Flachmooren sowie der ausgewiesen grossen Artenvielfalt wird das Gebiet als eigentlicher Biodiversitäts-Hotspot bezeichnet. Das Gebiet Ibergeregg beheimatet zur Zeit noch die vom Aussterben bedrohten Auerhühner in relativ grosser Anzahl, die zusammen mit dem Birk- und Schneehuhn zur Gattung der Raufusshühner zählen

Klettern:
Nur rund 2 km vom Ferien-/Gruppenhaus in Richtung Ibergeregg liegen die beiden Klettergärten Chli und Gross Schijen. Die Schijen sind eine Gruppe von freistehenden Felsnadeln und Riffe. Der Felscharakter wird als wasserzerfressener, rauher Kalk bezeichnet. Mit Leisten, seichten Löchern, Dächer, Grate, Verschneidungen von leicht geneigt bis senkrecht ist alles dabei. Schwierigkeitsgrade und Anzahl Routen von 10-35 Meter Länge: bis 5a = 26 Routen, bis 6c = 34 Routen, bis 7c = 18 Routen und bis 9a = 7 Routen
Als weiteres Highlight und Hotspot für Kletterer hat sich in jüngster Zeit die Fallenflue herauskristallisiert. Die Felsen der Fallenflue beginnen nur gerade 200-300m entfernt in südwestlicher Richtung von der Handgruobi und enden mit der „Fallenflue Süd“ direkt über dem Muotathal. Die nordwestliche Fallenflue ist ein ideales Sommerklettergebiet, die südlich ausgerichtete Fallenflue zusätzlich ein perfektes Winterklettergebiet. Eine Besonderheit der Fallenflue ist, dass man sich meist auf einem Gras-/Felsband mitten in der Wand aufhält. Darunter fällt die Felswand teilweise bis zu 100 Meter ab. Das Band ist mit Fixseilen abgesichert. Stellenweise ist diese „Seiltraverse“ sehr ausgesetzt. Es hat unzählige Schwierigkeitsgrade 4c bis 8b mit Seillängen von 10-40m