facebook

Schneeschuhtouren - das besondere Wintererlebnis der anderen Art!

From: Anne Hörz 20/02/2018 08:57
Schneeschuhtouren - das besondere Wintererlebnis der anderen Art!

Man fühlt sich als würde man auf Wolken gehen und die unberührte in weiss gehüllte Natur zieht still vorbei. Überall glitzert der Schnee und Sie erreichen mit dem andersartigen Schuhwerk Gegenden, in die Sie mit einer einfachen Winterwanderung niemals gelangt wären. Sie tauchen tiefer in unberührte Regionen ein und können abseits der gängigen Winterwanderwege die Natur geniessen.

Doch was genau ist das Wintererlebnis der anderen Art?

Eine Schneeschuhtour funktioniert eigentlich wie das normale Wandern im Sommer, nur mit etwas breiteren Schuhsohlen. Damit können Sie, anstatt im Schnee einzusinken, sich einfach auf der Schneedecke fortbewegen und Sie wandern quasi einige Zentimeter oder sogar Meter über dem Boden. Der Vorteil gegenüber normalen Winterwanderungen ist jedoch, dass Sie die Gelegenheit haben, auch abseits der normalen Wanderwege auf Tour zu gehen und so können auch Nicht-Skifahrer die unberührte Schneelandschaft geniessen. Natur und Sport werden so in einer Schneeschuhtour einzigartig vereint, zudem benötigen Sie keine Vorkenntnisse um auf Tour gehen zu können. Zwar ist eine Schneeschuhtour meistens etwas anstrengender und sportlich fordernder als eine normale Winterwanderung, doch müssen Sie kein grosser Sportler sein, um bei einer Schneeschuhtour zu bestehen – natürlich gibt es auch immer Tourenunterschiede, denen Sie Ihre Leistung anpassen können.

Was Sie bei einer Schneeschuhtour beachten sollten!

Wichtig ist bei einer Schneeschuhtour, dass Sie nicht einfach draufloslaufen. Sie sollten sich auf jeden Fall über die Lawinengefahr (Artikel verlinken?) in Ihrem bevorzugten Wandergebiet informieren und natürlich auch über die dort herrschenden Wetterverhältnisse. Orientieren Sie sich, wenn Sie sich nicht auskennen, an Wanderwegen oder Schildern und gehen Sie nur mit einer geführten Tour oder wenn Sie sich sehr gut in dem jeweiligen Gebiet auskennen gänzlich abseits der Wanderwege. Wichtig ist: Schalten Sie Ihren Verstand ein, planen Sie Ihre Tour realistisch und werden Sie nicht leichtsinnig oder übermütig. Wenn Sie dies alles beachten steht der perfekten Tour nichts mehr im Wege.
Kleiner Tipp: Auch oder vor allem mit Kindern kann so eine Tour ein Erlebnis sein – jedoch sollte mehr Spielraum eingeplant werden, um die verzauberte Schneelandschaft zu durchwandern.

Tipps und Tricks für das perfekte Schneeschuherlebnis!

Zu einem perfekten Schneeschuherlebnis gehört natürlich auch der perfekte Dresscode: Am besten eignen sich wasserfeste Winterstiefel oder Bergschuhe, dazu eine bequeme Skihose und eventuell Gamaschen, damit kein Schnee in die Stiefel dringen kann. Eine dicke wasserdichte Jacke ist natürlich auch unverzichtbar. Damit sich die ein oder andere Nase ohne Sonnencreme nicht rötet oder sogar pellt, sollten Sie auf jeden Fall an UV-Schutz denken und auch eine Sonnenbrille ist in den Bergen nicht zu verachten. Durch die starke Reflektion des Schnees müssten Sie ohne die schützende Brille die ganze Zeit über die Augen zukneifen – was eher weniger komfortabel ist. Neben der Sonnenbrille ist ein weiterer Komfortvorteil Wanderstöcke mit Tellern unten dran – sie machen den sportlichen Teil des Schneeerlebnisses eindeutig leichter und mindern die Anstrengung.
Wenn Sie in noch weiter abgelegene und unberührte Regionen dringen möchten, reicht oftmals ein einziger Tag nicht aus. Daher unser Tipp: Übernachten Sie eine oder mehrere Nächte in einer Berghütte und starten Sie Ihre Touren von dort.
Egal ob Sie eine hügelige Hochplateauwanderung, eine Gratwanderung oder eine Gipfelbegehung planen – jeder kommt bei einer Schneeschuhtour auf seine Kosten und der ultimative Bonus ist natürlich die Unberührtheit der schönen Schneelandschaft. Sie können abschalten und die Natur geniessen.
Wir wünschen Ihnen viel Spass bei der kommenden Schneeschuhtour!

Ihr Gruppenhaus-Team

BlogInfoText

Your Gruppenhaus.ch Team

Tags: Winter