2-tages Skitour Witenwasserenstock, Rottällihorn

de: Lara Balzer 07/02/2022 00:00
2-tages Skitour Witenwasserenstock, Rottällihorn

Heute möchte ich eine meiner Highlight-Skitouren mit Euch teilen. Diese Tour führt uns ins Witenwasserental in Uri.
Mehr über diese wunderbare 2-tägige Skitour erfahrt Ihr hier! :)

Die Tour, Tag 1

IMG_1708.jpg

Am ersten Tag sind wir mit dem Auto (auch mit dem Zug gut möglich) bis Realp gefahren. Auf dem grossen Parkplatz links VOR dem Dorf und Bahnhof könnt Ihr über Nacht parkieren (CHF 30.00).
Wer will, kann auch in der Jugendherberge Hospental übernachten, dann seid ihr nur gut 5 Kilometer von Realp entfernt :)
Ab hier startet die schöne Tour ins Witenwasserental bis zur Rotondohütte. Der Aufstieg bis zur Hütte umfasst 1000 Höhenmeter und doch noch ein paar Kilometer – es ist mit 3 bis 4 Stunden Aufstieg zu rechnen. Der Hüttenweg ist mit 33 Stangen markiert.
Oben angelangt, konnten wir noch ein paar schöne Sonnenstunden geniessen. Aber wie es halt so ist in den Bergen, war es ohne die Sonne sehr schnell sehr kalt :) Doch der schöne Kachelofen in der Rotondohütte hat uns wieder aufgewärmt.

Tag 2

c8ac2f07-2dce-4d76-88e8-c2992fa04fb1.JPG

Start war um kurz vor 8 Uhr mit dem Ziel Witenwasserenstock (3084m) über die Normalroute.
Da wir nicht viel Schnee hatten, mussten wir unsere Ski schon recht früh abschnallen und gegen die Steigeisen eintauschen. Daher haben wir etwas länger gebraucht als die angegebenen 1.5 bis 2 Stunden (450 Höhenmeter).
Der Hauptgipfel des Witenwasserenstock ist etwas schwieriger zu erreichen als der Ostgipfel (3025m) und verlangt Kletterei im 3. Grad und somit Seilsicherung (keine Sicherungshaken vorhanden, Sicherung also nur über Kanten/Steine).
Aufgrund der Schneeverhältnisse sind wir den gleichen Weg wieder abgestiegen/abgefahren bis zum Witenwasserengletscher.
Hier haben wir erneut aufgefellt und haben den Anstieg auf das Rottällihorn (2914m) in Angriff genommen. Im Vergleich zum ersten Anstieg ist das dann ein Spaziergang :)
Nach ca. 340 Höhenmetern erreicht man auch schon den Gipfel und kann sich auf eine schöne Abfahrt bis Realp freuen.
Achtung: der Gipfelhang Richtung Realp ist sehr steil.

Viel Spass auf der Tour und bis zum nächsten Mal :)

Vous trouverez d'autres informations intéressantes sur notre blog

Votre équipe Gruppenhaus.ch

Tags: Sports de montagne hiver