facebook

Skigebietvorstellung Belalp

de: Anne Hörz 16/12/2020 00:00
Skigebietvorstellung Belalp

Schneesicher und sonnenverwöhnt liegt das Wintersportgebiet Belalp auf einem kleinen Hochplateau an der Südflanke des Unterbächhorns. Das Skigebiet gilt als der Geheimtipp unter den Walliser Skigebieten und ist aufgrund seiner atemberaubenden Berg- und Winterlandschaft Teil des UNESCO-Welterbes Jungfrau-Aletsch-Bietschhorn. Belalp bietet seinen Gästen ab Mitte Dezember abwechslungsreiche Pisten, spektakuläre Ausblicke und grandiose Sporterlebnisse für alle Könnerstufen.

Pisten & Ausstattung

mountains-1751788_1920.jpg

Das Skigebiet Belalp ist das einzige Wintersportgebiet mit exklusivem Panorama-Blick auf den Aletschgletscher, es überzeugt allerdings nicht nur wegen seines grandiosen Ausblicks, sondern vor allem mit den 60 Kilometern top präparierter Pisten, einem Snowpark, abwechslungsreichen Restaurants und einem Lawinen-Trainingscenter. Alle Pisten befinden sich oberhalb der Baumgrenze und über 11 Lifte könnt ihr das grosse Gebiet oberhalb von Blatten erkunden. Die 60 Kilometer sind gerecht in blaue, rote und schwarze Abfahrten unterteilt und bieten somit allen Könnerstufen ein individuelles Wintersporterlebnis. Für die Kleinen ist die Hexe Vero und ihr Hexenland auf der Chiematte besonders aufregend, denn die Hexe sorgt seit 105 Jahren im Kinderskiparadies wie auch auf den Winterwanderwegen für Begeisterung bei den jungen Gästen. Die Kinder lernen so spielerisch die ersten Schwünge und die verhexte Zauberpiste, die Hüpfburgen, eine gespenstische Hexenbesen-Tubingbahn, der verzauberte Hexenwald und vieles mehr sorgen für unvergessliche Erlebnisse. Zudem können im Kinderhort "Rekalino" Kinder zwischen 2 und 8 Jahren betreut werden.
Doch Belalp hat nicht nur den kleinen Gäste etwas zu bieten, auch fortgeschrittene Wintersportfans kommen auf ihre Kosten: So gelangen Freerider durch den Skitunnel am Hohstock zu einem Tiefschneeparadies der Extraklass und Freestyler können sich im Snowpark bei der Bergstation der Sparrhorn-Sesselbahn austoben. Die Highlight des Skigebiets ist der Hohstock mit seinen stolzen 3118 Metern Höhe, denn von dort führen einige spektakuläre Abfahrten ins Tal – allerdings ausschliesslich schwarze Pisten. Besonders schwer ist die Abfahrt durch den Hohstocktunnel und besonders lang ist die 12 Kilometer-Abfahrt hinunter nach Blatten, die teilweise bis zu 60 Prozent Neigung aufweist.
Wer sich genügend ausgetobt hat, benötigt Stärkung und dies gibt es in Belalp ebenfalls in vielfältiger Hülle und Fülle: Im Chalet Sepp könnt ihr herzhafte und deftige Speisen geniessen, während im Bergrestaurant Aletschhorn eher gutbürgerliche Gerichte angeboten werden – und das auf einer wunderschönen Sonnenterasse. Wer Schweizer Spezialitäten möchte, wird in dem kleinen Lokal Buffet Belalp fündig werden und zudem gibt es zahlreiche weitere Restaurants und Kiosks, die euch mit Snacks und Getränken versorgen.
Solltet ihr allerdings irgendwann genug haben vom Ski- und Pistentrubel, locken die vielen Schneeschuhtrails und Winterwanderwege, auf denen ihr die Berglandschaft etwas abseits geniessen könnt. Für Schlittelfans ist insbesondere die knapp 10 Kilometer lange Abfahrt von der Belalp bis ins Tal nach Blatten zu empfehlen – ein Erlebnis für die ganze Familie.
Wichtig: Hygienemassnahmen wie Masken tragen in Liften, Skibussen und Restaurants sowie der Abstand sind unbedingt im gesamten Gebiet einzuhalten.

Übernachtungsmöglichkeiten

Wenn ihr noch einige Tage länger die abwechslungsreichen Pisten und die grandiosen Ausblicke in Belalp geniessen wollt, können wir euch einige gemütliche Unterkünfte zum Wohlfühlen und Entspannen empfehlen:

Ferienhaus Ze Patra

Ferienhaus_Ze_Patra.jpg

Abgelegen in den Bergen schmiegt sich das

Ferienhaus Ze Patra oberhalb von Blatten an die Flanken des Hausbergs auf 1664 Metern Höhe. Das Haus besitzt zwei Hausteile mit insgesamt 30 Schlafplätzen, wobei diese in ein Massenlager für 10 Personen sowie in fünf weitere Zimmern aufgeteilt sind. Vom Gartensitzplatz vor dem Haus hat man einen wunderschönen Ausblick auf die Walliser Berge und das Highlight des Ferienhauses ist der hauseigene Hot Pot für 5-7 Personen. Das Skigebiet Belalp kann entweder mit der Talstation in Blattern oder vom Haus aus mit Tourenski oder Schneeschuhen innerhalb von 50 Minuten erreicht werden. Renate würde Ze Patra auf jeden Fall wieder buchen: „Das Haus war sehr sauber, alles gepflegt und sehr gemütlich eingerichtet. Auch der Service war super die Vermieter sind sehr hilfsbereit und freundlich.“
Wissenswertes: Im Winter (Dezember bis März) ist das Haus nur mit Schneeschuhen oder Tourenski erreichbar.

Gruppenhaus alts Schüelhüs

Gruppenhaus_alts_Schu_elhu_s.jpg

Das ehemalige

Schulhaus zählt zum ältesten Baubestand von Blatten und steht mitten im alten Dorfkern. Zwar ist es heute frisch renoviert und modern eingerichtet, der Charme und die heimelige Atmosphäre sind allerdings immer noch vorhanden. Das Gruppenhaus bietet Platz für knapp 30 Personen, aufgeteilt in 4 Zimmer und ist besonders für selbstkochende Gruppen und Familien geeignet – die voll ausgestatteter Küche bietet sogar ein Raclette und 3 Fonduetöpfe. Für alle Wintersportfans ist das Alte Schulhaus ebenso bestens geeignet, da die Talstation ins Skigebiet leidlich 100 Meter entfernt ist. Stephanie hat es hier gefallen: „Sehr schönes Haus mit toller Ambiance. Helle Mehrbettzimmer. Gut ausgerüstete Küche.“

Gruppenhaus Ahorn 2

Gruppenhaus_Ahorn_2.jpg

Das

Gruppenhaus Ahorn 2 liegt in romantischer Lage im verkehrsfreien Dorfteil Blatten-Belalps auf 1350 Höhenmeter. Das urige Holzhaus bietet Platz für 30 Personen, aufgeteilt in elf Zimmer und falls dies für eine grosse Gruppe oder Schulklasse nicht reicht, kann das nebenanstehende Gruppenhaus Ahorn 1 hinzugebucht werden. Die Seilbahnstation ins Skigebiet Belalp ist lediglich 300 Meter entfernt und wer mal einen wintersportfreien Tag geniessen möchte, kann sich mit Tischfussball, Basketball und Tischtennis die Zeit vertreiben. Martin und seine Familie waren auf jeden Fall begeistert: „Sehr schönes Gruppenhaus am Dorfrand mit zweckmässigen 2-3 Bettzimmern, grosse Küche und Speisesaal. Wir waren als 3 Generationen Familie hier in den Ferien. Dafür war dieses Haus bestens geeignet. Highlights waren der grosse Umschwung mit Spielwiese, Kletterfelsen und Grilllpatz sowie der grosse Saal im 2.OG. Ein weiterer Vorteil war, dass die meisten Zimmer mit eigenem WC/Dusche ausgerüstet waren. Gute Qualität bei den Betten. Gratisbenutzung der Bergbahnen. Zahlreiche Aktivitäten in unmittelbarer Nähe möglich.“

BlogInfoText

Votre équipe Gruppenhaus.ch

Tags: Hiver