facebook

Weg der Schweiz – eine Wanderung um den Urnersee

de: Anne Hörz 21/04/2021 00:00
Weg der Schweiz – eine Wanderung um den Urnersee

Der Weg der Schweiz ist einer der bekanntesten Wanderwege der Schweiz und erstreckt sich rund um den südlichsten Arm des Vierwaldstättersees, den Urnersee. Der abwechslungsreiche Panoramaweg verspricht grandiose Naturerlebnisse sowie Heimatgefühle und fordert gleichzeitig viel Kondition und Durchhaltevermögen über drei Etappen.
Wollt ihr die abwechslungsreiche Schweizer Berglandschaft rund um den Urnersee von Seelisberg bis nach Brunnen erkunden und geniessen ist diese Wanderung genau das Richtige!

Routenbeschreibung

Der Weg der Schweiz windet sich auf insgesamt 35 Kilometer um den Urnersee und teilt sich in drei Etappen auf, die alle abgekürzt oder miteinander kombiniert werden können. Die abwechslungsreiche Route führt euch mal direkt am Ufer, dann mal wieder hoch über dem See an steilen Abhängen entlang und natürlich kommt ihr an zahlreichen Rast-, Bade- und Grillplätzen vorbei. Die erste Etappe beginnt am Rütli – einer bezaubernden Waldwiese zu Füssen von Seelisberg, von wo aus ihr auf lediglich 3 Kilometer durch einen idyllischen Laubwald und auf einer Schotterstrasse am Seeufer entlang bis nach Seelisberg wandert. Obwohl es nur 3 Kilometer sind, sollte die erste Etappe nicht unterschätzt werden, da der steilste Anstieg der gesamten Strecke auf diesen ersten 3 Kilometern überwunden werden muss. Habt ihr es bis nach Seelisberg geschafft seid ihr auch schon direkt am Ausganspunkt von Etappe 2, die von Seelisberg bis nach Füelen ganz im Süden des Urnersees führt. Auf 16 Kilometern windet sich die Route durch das Naturschutzgebiet des Reusstales und besticht mit grandiosen Aussichten, Herrschaftshäusern am Ufer des Sees und zahlreichen Rast- und Spielplätzen. Von Füelen aus startet die 3. Etappe zurück in Richtung Norden bis zum Zieldorf Brunnen. Auf 15 Kilometern folgt ihr zuerst einem gemütlichen Uferweg, vorbei an der berühmten Tellskapelle, wobei es ab Sisikon erneut etwas anstrengender und steiler wird. Oben angekommen werdet ihr allerdings mit einer umfassende Rundumsicht insbesondere auf die Urner Alpen belohnt. Damit ihr immer den richtigen Weg findet, solltet ihr den Wegweisern mit dem Routenfeld Nummer 99 folgen.
Wissenswertes: Der Weg der Schweiz wird auch als Heimatweg bezeichnet, da 1991 alle Kantone zur 700-Jahr-Feier der Eidgenossenschaft allen Schweizer:innen diesen Wanderweg schenkten und jeder Kanton, gemessen an der jeweiligen Einwohnerzahl, ein Stück des Weges frei gestalten konnte.

Übernachtungsmöglichkeiten

Der Urnersee ist mit seinen zahlreichen Aktivitäten und Attraktion ein Urlaubserlebnis für die ganze Familie. Deshalb lohnt es sich hier einige Tage länger zu verweilen, um neben dem Weg der Schweiz weitere Wanderungen auszuprobieren und diverse Badestrände zu erkunden. Als Übernachtungsmöglichkeit rund um den Urnersee können wir euch den Swiss Holiday Park, die Jugendherberge Seelisberg und das Gruppenhaus Rämsenberg wärmstens empfehlen.

Sportzentrum Swiss Holiday Park

Sportzentrum_Swiss_Holiday_Park.jpeg

Das

Swiss Holiday Park Resort erwartet euch im Zentrum von Morschach, unterhalb des Dorfes Brunnen, dem Ziel der Wanderung. Das Resort bietet euch herrliche Aussichten auf den See und die Alpen und kann über 600 Gäste beherbergen, wobei das Areal in Hotel, Ferienwohnung und Hostel unterteilt ist. So könnt ihr euch zwischen verschiedengrossen Familienzimmern, Appartements oder Mehrbettzimmern entscheiden und auch ob ihr selbst kochen oder euch kulinarisch verwöhnen lassen wollt, bleibt euch überlassen. Die Ausstattung des Resorts ist mit Freibad, Hallenbad, Kino, Minigolf, Sauna, Restaurants und Tennisplatz einfach grandios und auch verschiedene Wanderungen und Wassersportangebote sind natürlich vor Ort.

Jugendherberge Seelisberg

Jugendherberge_Seelisberg.jpeg

Auf 630 Metern Höhe liegt die

Jugendherberge Seelisberg etwas ausserhalb des gleichnamigen Dorfes am Hang hoch über dem Urnersee. Die Aussicht auf die umliegenden Berge und den See ist grandios und zudem zählt das 1991 renovierte "Gadenhaus" im Kanton Uri zu den ältesten Gebäuden dieses urigen Bautyps. Das dunkle Holzhaus ist auf 25 Personen ausgelegt und eignet sich perfekt für Gruppen und Familien. In der Stube schaffen Kachelofen und Cheminée eine heimelige Atmosphäre und wem dies im Sommer zu warm ist, kann auch den Grillplatz vorm Haus für laue Abende nutzen. Rund um die Jugendherberge befindet sich ein grosses Netzwerk an verschiedensten Wanderwegen wie beispielsweise die erste Etappe des Wegs der Schweiz und sogar ein kleiner Bergsee mit Strandbad ist zu fuss gut erreichbar. Pierre würde mit seiner 8-köpfigen Gruppe auf jeden Fall wiederkommen: „Die Lage ist wunderschön mit grandioser Aussicht auf den Vierwaldstättersee. Das Haus ist sehr schön renoviert und bietet alles auf kompaktem Raum. Der Aussenbereich mit den Holztischen, Sonnensegel, Grill ist im Sommer ideal. Die Vermieter sind sehr angenehm und unkompliziert, vielen Dank!“

Gruppenhaus Rämsenberg

Gruppenhaus_Ra_msenberg.jpeg

Das über 100-jährige

Gruppenhaus Rämsenberg liegt in schönster Lage mitten im Wandergebiet Biel-Kinzig, etwas östlich des südlichsten Zipfel des Urnersees. Auf 1634 Metern Höhe seid ihr umgeben von einer atemberaubender Bergkulisse und der Ausblick auf die Urner und die Glarner Alpen lassen den stressigen Alltag schnell vergessen. Das atmosphärische Holzhaus überzeugt seine Gäste mit heimeligen Räumen, einer sonnigen Terrasse, der gut eingerichteten Küche und neuen Sanitäranlagen. Für die kleinen Gäste gibt es ungefähr 10 Minuten vom Haus entfernt noch einen attraktiven Kinderspielplatz mit Rutschbahn, Drehteller, Kletterbaum, Doppelschaukel und vielem mehr. Das Haus bietet zudem Platz für insgesamt 33 Personen, wobei die Schlafplätze in acht verschiedengrosse Mehrbettzimmer aufgeteilt sind. Die grüne, weitläufige Umgebung des Hauses eignet sich ausserdem ideal für verschiedenste Wanderungen wie z.B. die zweite Etappe des Weges der Schweiz im 23 kilometerentfernten Flüelen. Bernhard würde das Gruppenhaus Rämsenberg wieder besuchen: „Das Haus hat uns sehr gut gefallen! Die freundliche Hilfe beim Gepäcktransport und der Service an der Seilbahn war klasse! Die Berge und die schönen Blumen auf der Alp waren einmalig. Ausserdem waren die Wanderwege schön und gut beschrieben.“
Wissenswertes: Das Gruppenhaus Rämsenberg ist übrigens weder Sommer noch Winter mit dem Auto zu erreichen.

BlogInfoText

Votre équipe Gruppenhaus.ch

Tags: ganzjährig möglich